Besuch beim Direktvermarkter in Murrhardt Alles über die „tolle Knolle“

Von anc 

Sie sind Gelb, Blau oder auch mal Rot und vom Speiseplan nicht wegzudenken: Kartoffeln verschiedenster Sorten kann man bei einer Veranstaltung des Landwirtschaftsamts Backnang entdecken und probieren.

Welche Sorte darfs denn sein? In Murrhardt dürfen die Besucher bei einer Verkostung  ihre Lieblingskartoffel herausfinden. Foto: dpa/Ole Spata
Welche Sorte darfs denn sein? In Murrhardt dürfen die Besucher bei einer Verkostung ihre Lieblingskartoffel herausfinden. Foto: dpa/Ole Spata

Murrhardt - Meist ist sie gelblich, bisweilen findet man aber auch blaue oder rote Exemplare: die Kartoffel bietet nicht nur äußerlich Abwechslung – aus ihrer lassen sich die unterschiedlichsten Gerichte zaubern – von Bratkartoffeln über Pommes frites und Gratin bis zu Schupfnudeln. Rund um die „tolle Knolle“ dreht sich eine Veranstaltung, welche das Landwirtschaftsamt Backnang gemeinsam mit Direktvermarktern in der Reihe „Den Landkreis schmecken“ anbietet. Dabei können die Teilnehmer Produkte aus der Region besser kennen lernen, sie kosten und einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Profis in Sachen Kartoffel

Erste Station ist am Dienstag, 15. September, der Hof der Familie Heinz in Murrhardt-Fornsbach, die besonders viele unterschiedliche Kartoffelsorten anbaut. Von 16.30 Uhr an erfahren Besucher vieles zu den Sorten, den Anbaubedingungen und der Verwendung der unterschiedlichen Kartoffelsorten und können bei einer Verkostung ihre Lieblingskartoffelsorte finden. Eine Anmeldung ist nötig – entweder per E-Mail an Landwirtschaft@rems-murr-kreis.de oder telefonisch unter 0 71 91/895 42 33. Die Teilnahme kostet fünf Euro.




Unsere Empfehlung für Sie