Bezirksliga Böblingen/Calw Waldenbucher Serie endet jäh – 0:5

Zu Fall gebracht. Für den TSV Waldenbuch ging es diesmal gehörig schief. Foto: Archiv Günter Bergmann
Zu Fall gebracht. Für den TSV Waldenbuch ging es diesmal gehörig schief. Foto: Archiv Günter Bergmann

Nach 30 Punktspielen ohne Niederlage geht der TSV Waldenbuch erstmals wieder als Verlierer vom Platz.

Ehningen - Die Serie ist zu Ende. Nach zuletzt 30 Punktspielen ohne Niederlage sind die Fußballer des Bezirksliga-Aufsteigers TSV Waldenbuch am Sonntag wieder einmal als Verlierer vom Platz gegangen, und das gleich richtig. In der Auswärtspartie beim TSV Ehningen lautete das Ergebnis 0:5. „Das ist heftig, der Sieg der Ehninger geht aber absolut in Ordnung. Sie haben uns gezeigt, wie es geht“, sagt der Waldenbucher Spielleiter Mihael Dumencic.

Das Unheil für die Gäste nahm schon nach sieben Minuten seinen Lauf. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Waldenbucher Abwehrkette wusste sich der Schlussmann Daniel Fleischer nur mit einem Foul gegen Mert Kizilagil zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Musch. Knapp eine Viertelstunde später war praktisch alles entschieden. Nach Toren von Felix Meyer und Kizilagil lagen die Waldenbucher mit 0:3 hinten.

„Wir haben uns darauf in der Pause zwar noch einiges vorgenommen, sind aber letztlich nie wirklich in dem Spiel angekommen“, sagt Dumencic. Ganz anders der Gegner, der die Partie souverän zu Ende spielte und sich mit zwei weiteren Toren belohnte.

Unsere Empfehlung für Sie