Bezirksvorsteher in Stuttgart-Botnang Wolfgang Stierle verlässt Botnang

Von Torsten Ströbele 

Der Bezirksvorsteher von Botnang wechselt zum 1. Oktober nach Maichingen, um dort Ortsvorsteher zu werden. Mehr als 18 Jahre war der 51-Jährige Schultes in Botnang.

Wolfgang Stierle wird seinen Stuhl im Bezirksrathaus bald räumen.Foto: Thorsten Hettel Foto:  
Wolfgang Stierle wird seinen Stuhl im Bezirksrathaus bald räumen. Foto: Thorsten Hettel

Botnang - Nach etwas mehr als 18 Jahren ist für Wolfgang Stierle in Botnang Schluss. Der Bezirksvorsteher ist vor wenigen Tagen vom Sindelfinger Gemeinderat als neuer Ortsvorsteher von Maichingen gewählt worden. Am 1. Oktober tritt Stierle die Nachfolge von Wolfgang Leber an, der sich in den Ruhestand verabschieden wird.

„Nach 18 Jahren schreit es nach einem Tapetenwechsel“, sagt Stierle auf Nachfrage unserer Zeitung. Auch für Botnang sei es an der Zeit, dass ein neuer Wind durch den Bezirk weht. Nachdem die neue Ortsmitte weitestgehend fertig ist, sei das Feld in Botnang auch gut bestellt.

Wolfgang Stierle freut sich auf die neuen Aufgaben in Maichingen. Und Sindelfingen freut sich auf Stierle. „Mit Wolfgang Stierle konnten wir einen erfahrenen Verwaltungskollegen für das Amt des Maichinger Ortsvorstehers gewinnen“, sagt Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringer. „Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und bin überzeugt davon, dass Herr Stierle mit viel Geschick die erfolgreiche Arbeit von Wolfgang Leber weiterführen und dabei auch neue Impulse für Maichingen setzen wird.“

Der heute 51-jährige Wolfgang Stierle arbeitete nach Abschluss seines Studiums zunächst in der Stadtkämmerei Stuttgart, war dann von 1993 bis 1996 im persönlichen Referat des damaligen Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel tätig und anschließend bis 1999 im Oberbürgermeisterbüro von Wolfgang Schuster.

Sonderthemen