Bitburg Neunjähriger am Steuer von Quad erwischt – siebenjähriger Beifahrer

Der Polizei war das Quad bei einer Streifenfahrt aufgefallen - zunächst, weil beide  keinen Helm trugen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Carsten Rehder
Der Polizei war das Quad bei einer Streifenfahrt aufgefallen - zunächst, weil beide keinen Helm trugen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Carsten Rehder

Ein Neunjähriger und ein Siebenjähriger waren in Bitburg zusammen auf dem Quad unterwegs – beide ohne Helm. Der Vater des Fahrers verweist gegenüber der Polizei lediglich auf die Fähigkeiten seines Sohnes.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bitburg - Ein neun Jahre alter Junge ist von der Polizei in Bitburg am Steuer eines Quads erwischt worden - mit einem Siebenjährigen als Beifahrer. Das vierrädrige Fahrzeug darf allerdings nur von Führerschein-Besitzern gefahren werden. Die Polizei teilte am Montagabend weiter mit: „Der Vater des jungen Fahrzeugführers verwies lediglich darauf, dass der Sohn die Fähigkeiten besitzen würde, ein solches Quad zu führen.“ Gegen den Mann wird wegen der Duldung des Fahrens ohne erforderliche Erlaubnis ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Polizei war das Quad bei einer Streifenfahrt aufgefallen - zunächst, weil beide keinen Helm trugen. Später stellten die Beamten zudem fest: Der TÜV für das Fahrzeug war seit mehr als fünf Jahren überfällig.

Wie der ADAC auf seiner Internetseite schreibt, haben Quads besondere Fahreigenschaften, „die gerade für Quad-Neulinge eher gewöhnungsbedürftig und auch nicht mit denen anderer Fahrzeuge wie Fahrräder oder Pkw vergleichbar sind.“ Daher komme es besonders bei unerfahrenen Fahrern oft zu schweren Unfällen.




Unsere Empfehlung für Sie