Bodenseewasserversorgung Trinkwasser wird teurer

Von SIR/dpa 

2,8 Cent mehr pro Kubikmeter kostet Trinkwasser aus dem Bodensee 2014. Ob die Kommunen die Preissteigerung an ihre Kunden weitergeben, ist aber noch nicht klar.

Die Aufbereitungsanlagen der Bodenseewasserversorgung auf dem Sipplinger Berg Foto: dpa
Die Aufbereitungsanlagen der Bodenseewasserversorgung auf dem Sipplinger Berg Foto: dpa

2,8 Cent mehr pro Kubikmeter kostet Trinkwasser aus dem Bodensee 2014. Ob die Kommunen die Preissteigerung an ihre Kunden weitergeben, ist aber noch nicht klar.

Konstanz/Stuttgart - Trinkwasser aus dem Bodensee wird im kommenden Jahr teurer: Der Kubikmeter koste dann 2,8 Cent mehr als 2013, teilte die Bodenseewasserversorgung (BWV) am Mittwoch mit. Der Verband gibt das Wasser demnach für durchschnittlich 51,9 Cent pro 1000 Liter an die Kommunen ab. Hintergrund des Preisanstiegs seien - wie schon im vergangenen Jahr - unter anderem die steigenden Kosten für die Energiewende in der Bundesrepublik.

Ob die Kommunen die Preissteigerung wiederum an ihre Kunden weitergeben werden, könne die BWV nicht sagen, erklärte die Pressesprecherin Maria Quignon. Sollte dies der Fall sein, mache der Anstieg für den Endverbrauch aber weniger als zwei Euro pro Jahr aus - bei einem angenommenen Pro-Kopf-Verbrauch von 125 Litern pro Tag.

Der Zweckverband Bodenseewasserversorgung wurde 1954 gegründet. Derzeit versorgt die BWV nach eigenen Angaben etwa vier Millionen Einwohnern in insgesamt 320 Städten und Gemeinden Baden-Württembergs mit Trinkwasser.

 

Unsere Empfehlung für Sie