Böblingen Betrunkener Radfahrer randaliert und legt sich mit der Polizei an

Die Polizei hat am Mittwochabend einen 48-Jährigen in Gewahrsam genommen. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei hat am Mittwochabend einen 48-Jährigen in Gewahrsam genommen. Foto: dpa/Roland Weihrauch

In Böblingen ist am Mittwochabend ein betrunkener Radfahrer auffällig geworden und hat sich bei einer anschließenden Polizeikontrolle gewehrt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Die Polizei hat am Mittwochabend in Böblingen einen betrunkenen Radfahrer in Gewahrsam genommen.

Wie die Polizei mitteilt, meldeten Zeugen in Böblingen gegen 20.45 Uhr, dass ein Radfahrer gerade ein Verkehrsschild aus dem Boden gerissen habe und mit seinem Rad in Schlangenlinien gefahren sei. Im Eisgäßle trafen Polizisten dann den Mann an, der deutlich nach Alkohol gerochen haben soll.

Der Mann wollte sich nicht ausweisen

Der 48-Jährige wollte sich nicht ausweisen und als die Beamten ihn nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, leistete er derart Widerstand, dass die Polizisten ihn am Boden mit Handschellen fesseln mussten. Dabei beleidigte er die Beamten auch mit verschiedenen Kraftausdrücken. Die Polizei nahm den Mann schließlich in Gewahrsam und unterzog ihm einen Alkoholtest. Dieser bestätigte mit einem Wert von über 1,3 Promille den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung des 48-Jährigen.

Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Trunkenheitsfahrt verantworten.




Unsere Empfehlung für Sie