Brand in Bad Nauheim Einer der gefundenen Toten vor Brandstiftung getötet

Von red/afp 

Im hessischen Bad Nauheim hat sich ein Wohnungsbrand mit zwei Toten als Ehedrama entpuppt. Nach neuesten Erkenntnissen der Ermittler tötete ein 51-Jähriger zunächst seinen 44-jährigen Ehemann, bevor er die gemeinsame Wohnung anzündete. Auch er starb.

Ein Wohnungsbrand mit zwei Toten hat sich in Bad Nauheim ereignet. W Foto: imago images/Die Videomanufaktur/MD via www.imago-images.de
Ein Wohnungsbrand mit zwei Toten hat sich in Bad Nauheim ereignet. W Foto: imago images/Die Videomanufaktur/MD via www.imago-images.de

Bad Nauheim - Im hessischen Bad Nauheim hat sich ein Wohnungsbrand mit zwei Toten als ein Ehedrama entpuppt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Gießen mitteilten, gingen die Ermittler davon aus, dass ein 51-Jähriger erst seinen 44-jährige Ehemann tötete, bevor er die gemeinsame Dachgeschosswohnung in Brand setzte. Auch er starb bei dem Vorfall, der sich schon vor einer Woche ereignete.

44-Jähriger weist Kopfverletzungen auf

Die beiden Toten waren am vergangenen Montag bei den Löscharbeiten in der Gemeinde nordöstlich von Frankfurt am Main gefunden worden, konnten zunächst aber nicht identifiziert werden. Inzwischen ist geklärt, dass es sich um die Eheleute handelt. Bei der Obduktion kam heraus, dass der 44-Jährige Kopfverletzungen aufwies und vor Brandausbruch tot war. Das ergab sich aus dem Zustand der Lunge.

Ferner fanden sie in der ausgebrannten Wohnung auch noch Spuren von Brandbeschleuniger. Die Ermittler gingen nach eigenen Angaben davon aus, dass der 51-Jährige zunächst seinen Partner tötete und danach die gemeinsame Wohnung in dem Mehrfamilienhaus anzündete.




Unsere Empfehlung für Sie