Brand in Eislingen Haus brennt nieder – Schaulustige behindern Löscharbeiten

Die Hitze des Großbrandes zerstörte   ein Auto. Foto: /7aktuell.de | Christina Zambito 7 Bilder
Die Hitze des Großbrandes zerstörte ein Auto. Foto: /7aktuell.de | Christina Zambito

Ein Schuppen in Eislingen steht in Brand. Das Feuer breitet sich in rasender Geschwindigkeit auf ein Nachbarhaus aus. Schaulustige behindern vereinzelt die Löscharbeiten.

Volontäre: Sebastian Xanke (xan)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Eislingen - In Eislingen (Kreis Göppingen) ist am Donnerstag gegen 12.30 Uhr zuerst ein Schuppen und daraufhin ein angrenzendes Haus in Flammen aufgegangen. Dutzend Menschen im Umkreis mussten ihre Wohnungen verlassen, zwei Menschen befinden sich nach Angaben der Polizei im Krankenhaus. Wie schwer sie verletzt sind, ist noch nicht bekannt.

Ausgebrochen war der Brand in einem Schuppen hinter einem Mehrfamilienhaus in der Ulmer Straße. Die Ursache dafür ist noch ungeklärt, heißt es von der Polizei. Sie bittet Zeugen des Feuers, Hinweise, wie etwa Fotos oder Videos insbesondere vom Beginn des Brandes, unter 0731/1880 zu melden. Zwei Menschen verließen den in Flammen stehenden Schuppen und brachten sich in Sicherheit.

Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf ein Nachbarhaus über. Die Feuerwehr rettete drei Menschen über eine Leiter aus dem Gebäude. Dabei behinderten mehrere Schaulustige die Löscharbeiten, „weil sie im Weg standen“, teilt die Polizei mit. An dem Haus entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von etwa 400 000 Euro. Die Hitze des Großbrandes zerstörte zudem ein Auto in der Nähe.




Unsere Empfehlung für Sie