Brand in Neuhausen auf den Fildern Technischer Defekt an Wäschetrockner löst Kellerbrand aus

Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften vor Ort. Wegen der starken Rauchentwicklung entstand bei dem Brand ein hoher Schaden.  Foto: dpa
Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften vor Ort. Wegen der starken Rauchentwicklung entstand bei dem Brand ein hoher Schaden. Foto: dpa

Wegen eines technischen Defekts an einem Wäschetrockner hat es am Samstag im Keller eines Einfamilienhauses in Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) gebrannt. Ein Mann erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung.  

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Neuhausen auf den Fildern - Ein technischer Defekt an einem Wäschetrockner hat am frühen Samstagnachmittag einen Brand im Keller eines Einfamilienhauses in Neuhausen verursacht. Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer gegen 13.40 Uhr aus. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich drei Personen im Gebäude.

Ein 76-Jähriger wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Bewohner blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden vor allem bedingt durch die enorme Rauchentwicklung auf etwa 50.000 Euro.

Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner kamen zunächst bei Nachbarn unter. Die Feuerwehr war mit insgesamt 44 Wehrleuten, sieben Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen und neun Kräften im Einsatz.




Unsere Empfehlung für Sie