Geht das? Brillenputztücher waschen

Von Lukas Böhl  

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Brillentücher wieder sauber bekommen, um sie möglichst lange nutzen zu können.

Gönnen Sie auch dem Brillenputztuch eine regelmäßige Reinigung. Foto: anaken2012 / shutterstock.com
Gönnen Sie auch dem Brillenputztuch eine regelmäßige Reinigung. Foto: anaken2012 / shutterstock.com

Wiederverwendbare Brillenputztücher reinigen die Brille schonend und sind zudem umweltfreundlicher als die mit Alkohol getränkten Einmaltücher. Allerdings sammeln sich mit der Zeit Staub und Öle darin an, weshalb man sie regelmäßig waschen sollte. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Staubige Brillenputztücher waschen

Wenn sich nur Staub auf dem Brillenputztuch befindet, reicht es, dieses gründlich auszuschütteln.

Brillentuch von Hand waschen

Bei leichten Verschmutzungen können Sie das Brillentuch von Hand waschen. Geben Sie dazu etwas milde Seife in eine Schüssel mit Wasser und waschen Sie den Schmutz mit der Hand aus. Spülen Sie anschließend das Tuch gründlich mit Wasser ab und lassen Sie es gut trocknen. Verwenden Sie keine Bürsten, um Flecken zu behandeln, da so die Oberfläche aufgeraut oder gar beschädigt wird.

Brillenputztuch in der Waschmaschine waschen

Brillenputztücher können bei Temperaturen unter 40 Grad in einem Schonwaschgang gewaschen werden. Am besten waschen Sie sie mit anderer Schonwäsche, die nicht fusselt. Achten Sie darauf, dass das Waschmittel keine Weichspüler oder Bleichmittel enthält, um die staubanziehenden Eigenschaften der Mikrofasern zu erhalten.

Öl- und Seifenreste auswaschen

Befinden sich nach dem Waschen noch Öl- oder Seifenreste im Brillentuch, tauchen Sie es in Waschbenzin und wringen Sie es gut aus. Tragen Sie dabei Handschuhe, um nicht erneut Hautfette auf das Tuch zu übertragen.

Richtig trocknen

Lassen Sie die Brillenputztücher immer lufttrocknen. Dadurch halten Sie länger und nehmen im Trockner keine Fusseln auf.