Britische Royals Prinz Charles warnt: Welt ist angreifbar für Pandemien

Der britische Prinz Charles bei einem Besuch in Oxford. Foto: Jacob King/PA Wire/dpa Foto: dpa
Der britische Prinz Charles bei einem Besuch in Oxford. Foto: Jacob King/PA Wire/dpa

Der Schutz der Umwelt ist ihm seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit: Prinz Charles warnt vor der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Vor dem G7-Gipfel in Großbritannien hat Prinz Charles (72) vor neuen Pandemien auf der Welt gewarnt. Umweltzerstörung und der Verlust der Artenvielfalt hätten die Erde angreifbar gemacht, sagte der britische Thronfolger am Dienstag bei einer Veranstaltung der Handelskammer von Cornwall.

Die Menschheit sei mit einem "planetarischen Notfall" konfrontiert, es bestehe dringender Handlungsbedarf. Der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. ist für sein lang andauerndes Engagement im Umweltschutz bekannt.

"Derzeit zerstören wir schnell und katastrophal die wundersame Vielfalt und Vernetzung aller Arten des Lebens auf der Erde und setzen uns dadurch weiteren verheerenden Pandemien gefährlich aus", betonte Charles. Er trägt auch den Titel Duke (Herzog) von Cornwall - damit ist er der gleichnamigen südwestenglischen Grafschaft verbunden, wo der G7-Gipfel vom 11. bis 13. Juni stattfindet.

© dpa-infocom, dpa:210608-99-910678/4




Unsere Empfehlung für Sie