Britpop-Legende Paul Weller kommt nach Stuttgart

Von red 

Stil-Ikone, Geschmackspolizist und einer der wichtigsten musikalischen Köpfe der britischen Insel: Paul Weller, der Mann der The Jam und The Style Council war und ohne den es Oasis wahrscheinlich nie gegeben hätte, hat sich für ein Konzert in Stuttgart angekündigt.

Paul Weller bei einem Auftritt im Jahr 2017 Foto: imago/Pacific Press Agency/Alessandro Bosio
Paul Weller bei einem Auftritt im Jahr 2017 Foto: imago/Pacific Press Agency/Alessandro Bosio

Stuttgart - Paul Weller, „The Modfather of Brit Pop“, kommt nach Stuttgart. Wie der örtliche Veranstalter Music Circus am Donnerstag bekannt gab, tritt der britische Musiker am 15. Juli im Wizemann auf. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Paul Weller gilt als einer der einflussreichsten Musiker von der britischen Inseln. Er war das Gesicht der Mod-Subkultur, war Kopf der Bands The Jam und The Style Council und ist seit über 30 Jahren auch als Solokünstler überaus erfolgreich. Live führt er die Fans auf eine lange Zeitreise vom frühen Punk angehauchten Sound von The Jam bis hin zu seinen zuletzt mit Soul, R’n’B und Jazz verfeinerten Solowerken.

Zu seinen bekanntesten Songs zählen „Going Underground“ oder „Town Called Malice“ aus The-Jam-Zeiten, „Shout To The Top“ oder „Walls Come Tumbling Down“ aus der Style-Council-Ära und „Wild Wood“ oder „You Do Something To Me“ von seinen Soloalben.

Paul Weller (61) hat bisher über 25 Alben veröffentlicht. Zuletzt erschien mit „Other Aspects – Live At The Royal Festival Hall“ ein erneutes Statement als Live-Künstler.