Die Drillinge von Rapper Bushido und seiner Ehefrau Anna-Maria Ferchichi gehen nun in die Kita. Das ist in Dubai ein sehr teures Unterfangen, wie die achtfache Mama auf Instagram erzählt.

Anna-Maria Ferchichi (42) und ihr Mann Bushido (45) haben es sich mit ihren acht Kindern in Dubai gemütlich gemacht. Dort leben sie, wenn man einen Blick auf ihren Instagram-Kanal wirft, im Luxus. Pinke Lamborghinis als Geschenk, eine riesige Villa in Planung und so weiter. Doch dieser Lebensstil hat natürlich auch seinen Preis. Besonders teuer ist die Bildung und Betreuung der Kinder, wie die Mutter von acht Kindern auf Instagram preisgegeben hat.

 

In ihrer Instagram-Story gab die Schwester von Sarah Connor am Dienstag bekannt, dass ihre Drillinge Leonora, Naima und Amaya nun zur Kita gehen. Neben dem mütterlichen Trennungsschmerz, hat sie dabei auch etwas anderes mit ihren Fans geteilt: Die Kosten für die mehrstündige tägliche Unterbringung in der Kita. Für jedes Kind koste die Betreuung 12.000 Euro jährlich, also bezahlen sie und ihr Mann insgesamt 36.000 Euro.

Dafür bekomme man aber auch etwas für sein Geld, wie die Rapper-Gattin meinte. Außerdem sei die Kita „nur drei Meter“ entfernt von zu Hause. Ihr sei die kurzfristige Trennung von ihren drei Mädchen schwer gefallen, „mich machen diese Meilensteine einfach traurig“. Doch ihre Töchter hätten den Trennungsschmerz schnell überwunden. „Es war die richtige Entscheidung. Nach zwei Minuten Trennungsschmerz haben sie gespielt, getobt und gegessen.“