Car-Sharing in Weil der Stadt Die neue Art der Mobilität legt zu

Von Brunhilde Arnold 

Seit fünf Jahren stehen in der Keplerstadt vier Fahrzeuge zum Teilen mit anderen bereit. Die Verwaltung macht ebenfalls mit.

Car-Sharing ist nicht nur in Großstädten beliebt. Foto: dpa
Car-Sharing ist nicht nur in Großstädten beliebt. Foto: dpa

Weil der Stadt - Immer mobil sein, aber nicht mit dem eigenen Auto fahren – Car-Sharing macht das möglich, seit 25 Jahren in Renningen und seit fünf Jahren in Weil der Stadt. Der Verein Ökostadt Renningen feierte jetzt in der Keplerstadt den fünften Geburtstag einer Idee, die immer mehr Anhänger findet.

Drei Personen in einem Haushalt mit drei Fahrzeugen – das kann’s eigentlich nicht sein. So beschreibt Jochen Breutner-Menschick den Impuls, aus dem heraus er sich mit anderen Mitstreitern schon vor rund 25 Jahren in Renningen überlegt hat, wie sich mehrere Leute ein Auto teilen können. Von Car-Sharing hatte er aus Stuttgart gehört, wo man sich bereits etwas früher mit dem Thema beschäftigt hatte. Inzwischen ist der Verein Ökostadt Renningen nicht nur selbst gewachsen, was die Zahl der Nutzer und Fahrzeuge betrifft, sondern hat sich auch über die Grenzen der Rankbachstadt hinaus entwickelt.

Vier Autos in Weil der Stadt

Stehen in Renningen inzwischen 20 Fahrzeuge in beiden Stadtteilen für angemeldete Interessenten zur Verfügung, so sind es in Weil der Stadt derzeit erst vier. Welches ist das beliebteste? Da sind sich die Jubiläumsgäste schnell einig: „Zoe“, sagen sie ohne zu zögern. Zoe ist ein Elektroauto von Renault, das seinen Standort samt Ladesäule am Weil der Städter Bahnhof hat. Zum Weil der Städter Fuhrpark des Vereins gehören außerdem ein Opel Combo und ein Smart cdi, die in der Kernstadt verteilt sind.

Weil der Verein auch ein Standbein in Merklingen schaffen wollte und gleichzeitig die Stadt Bedarf für eine dort tätige Mitarbeiterin ohne Auto hatte, schaffte der Verein noch einen Renault Clio an, der seit einem Jahr dort stationiert ist. „Das ist für die Stadt und den Verein eine klassische Win-win-Situation“, so die Einschätzung der Ersten Beigeordneten Susanne Widmaier. Zwar sei die Nachfrage nach dem Fahrzeug von Seiten der Bürger noch eher gering, so Widmaier, „aber wir unterstützen diese geniale Idee hundertprozentig“.

Übrigens will auch die Stadt Renningen „demnächst“ Mitglied im Verein werden, wie jetzt von der dortigen Verwaltung zu erfahren war.

35 Nutzer gibt es derzeit in Weil der Stadt mit 84 Fahrberechtigten, meistens Familienmitglieder. Abgerechnet wird nach gefahrenen Kilometern. So kostet etwa der Clio in Merklingen 37 Cent. Die Nutzer müssen einmalig 1000 Euro bezahlen, um in den Kreis der Car-Sharer zu kommen. „Das Geld wird zurückerstattet, wenn jemand aussteigt“, so Jochen Breutner-Menschick, Vorsitzender des Vereins Ökostadt Renningen. Ihr Wunschfahrzeug buchen die Fahrer online. Im Jahr 2016 wurden laut Vereinsbilanz bei rund 700 Fahrten der Weil der Städter mehr als 30 000 Kilometer zurückgelegt.

Auch Fuhrpark in Malmsheim steht zur Verfügung

Bei einigen von ihnen saß Juliane Sauerland hinter dem Lenkrad. Sie ist seit vier Jahren dabei und hat kein eigenes Auto mehr. Je nach Arbeitsort nutzt sie die Vereinsfahrzeuge für den Weg zum Job, aber auch privat. „Ich habe früher gar nicht einschätzen können, wie positiv das ist“, sagte sie und fügt hinzu: „Es ist wie eine Befreiung, sich nicht mehr um ein eigenes Auto kümmern zu müssen, auch nicht um den Tüv oder den Reifenwechsel.“ Solche Aufgaben übernehmen nämlich die Fahrzeugwarte des Vereins.

Und wenn die Nachfrage einmal größer ist als das Angebot? Dann können die Weil der Städter auch den Renninger Fuhrpark in Malmsheim, wo zwei Fahrzeuge am Bahnhof stehen, und in Renningen nutzen. Die Karte für das elektronische Zugangssystem, mit der alle Car-Sharing-Fahrzeuge in der Region Stuttgart ausgestattet sind, vergrößert den Radius noch einmal beachtlich, indem damit auf die mehr als 500 Fahrzeuge von Stadtmobil Stuttgart und TeilAuto Neckar-Alb ebenfalls zugegriffen werden kann.

Wer sich dafür interessiert, wie das Auto teilen funktioniert, findet nähere Informationen zum Thema Car-Sharing in Renningen und Weil der Stadt und zum Verein Ökostadt Renningen im Internet unter www.carsharing-renningen.de und www.carsharing-weilderstadt.de.