Chance auf Youtube ESC-Teilnehmer geben Konzerte im Netz

Von dpa 

Wegen der Corona-Pandemie können viele ehemalige Teilnehmer des Eurovision Song Contest nicht wie gewohnt auf Tour gehen. Damit ihre Musik trotzdem weiter die Fans erreicht, soll es auf Youtube nun jeden Freitag ein Konzert geben.

Ryan O’Shaughnessy hat 2018  für Irland im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest das Lied „Together“ gesungen. Foto: dpa/Jörg Carstensen
Ryan O’Shaughnessy hat 2018 für Irland im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest das Lied „Together“ gesungen. Foto: dpa/Jörg Carstensen

Hamburg - Wegen der Corona-Pandemie können auch viele ehemalige Teilnehmer des Eurovision Song Contest (ESC) nicht wie gewohnt auf Tour gehen und müssen zu Hause bleiben. Damit ihre Musik trotzdem weiter die Fans erreicht, soll es auf dem Youtube-Kanal von eurovision.tv. jeden Freitag ein Konzert geben. Das teilte die Europäische Rundfunkunion (EBU) mit. In jedem Konzert werden mehrere ESC-Teilnehmer auftreten und sowohl ihren eigenen Song singen wie auch einen weiteren Wettbewerbssong covern. Den Anfang macht diesen Freitag (3. April) der Ire Ryan O’Shaughnessy (Lissabon 2018).

Auswahl auf dem Twitteraccount

Auf dem Twitteraccount können die Fans jeweils einen von vier Songs wählen, den die Konzertteilnehmer covern sollen. Ryan O’Shaughnessy werde zum Beispiel „Think About Things“ singen, mit dem die Isländer eigentlich beim ESC 2020 in Rotterdam antreten sollten. Weitere Teilnehmerin des ersten Konzertes sind Tamara Todevska, die 2019 für Nordmazedonien antrat, der Däne Rasmussen (Lissabon 2018) und Slavko Kalezić, der 2017 Montenegro vertrat. Der ESC 2020 sollte im Mai in Rotterdam stattfinden, wurde aber wegen des Coronavirus abgesagt.




Unsere Empfehlung für Sie