Christian Lindner zur Bundestagswahl Herr Lindner, gendern Sie?

In unserer Serie von Videointerviews zur Bundestagswahl spricht dieses Mal FDP-Chef Christian Lindner. Er meint, bei der Bundestagswahl gehe es nur noch darum, wer mit der Union koaliert – und er verrät, welches Ministeramt ihn reizen würde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Sie wollen in den Bundestag – wieder oder zum ersten Mal. Am 26. September wird ein neues Parlament gewählt, es wird um jede Stimme gekämpft. Auf den Stufen vom Reichstagsgebäude hinunter zur Spree interviewen die Kolleginnen und Kollegen unseres Hauptstadtbüros bis dahin ausgewählte Abgeordnete sowie Kandidatinnen und Kandidaten, die es werden wollen.

Sehen Sie hier: Wie sieht Cem Özdemir die Lage in der Stuttgarter City

In „10 Stufen, 10 Fragen“ geht es um Hochpolitisches, Rückblick und Ausblick, aber auch Privates, das die Politikerinnen und Politiker umtreibt. Heute zum Beispiel Christian Lindner.

Sehen Sie außerdem: 10 Stufen, 10 Fragen mit Karl Lauterbach

Lindners Werdegang

Der 42-Jährige, in Wuppertal geboren, zog schon mit 21 Jahren erstmals in den Landtag von Nordrhein-Westfalen ein, 2009 erstmals in den Bundestag. Dorthin führte er seine FDP nach ihrem Ausscheiden 2013 als Vorsitzender 2017 zurück – verweigerte sich dann aber einer Koalition unter Angela Merkel. Mit dem neuen CDU-Chef Armin Laschet könnte das anders sein, meint Lindner heute. Er sagt außerdem, warum er die Kanzlerfrage quasi schon für geklärt hält und der Klimaschutz immer noch den Ingenieursprofis überlassen werden sollte.




Unsere Empfehlung für Sie