Corona-Regeln in Schwaikheim Geburtstagsparty der besonderen Art

Von  

Eine Schwaikheimerin wird zwölf Jahre alt – damit sie trotz Infektionsschutz einen unvergesslichen Tag erleben kann, denkt ihre Mutter sich eine Überraschung aus. Sogar wildfremde Menschen machen mit.

Sogar eine Runde Reiten war für das Geburtstagskind Linda drin. Foto: privat
Sogar eine Runde Reiten war für das Geburtstagskind Linda drin. Foto: privat

Schwaikheim - Eine Geburtstagsparty in Zeiten der coronabedingten Kontaktbeschränkungen – das ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Um ihrer Tochter trotzdem eine unvergessliche Feier zu ermöglichen, hat sich eine Frau aus Schwaikheim etwas ganz Besonderes einfallen lassen – und sogar wildfremde Menschen zum Mitmachen bewegen können.

Linda Föder ist am Samstag zwölf Jahre alt geworden; eine normale Party war in diesem Jahr aus dem genannten Grund nicht drin. „Wir konnten ja nicht alle Großeltern oder Paten zu uns einladen. Und sie alle vor dem Balkon zu versammeln, wäre auch albern gewesen“, erzählt ihre Mutter Daniela Heinze.

Viele Anwohner steuern Ideen bei

Um den Tag für Linda zu etwas Besonderem zu machen, schmiedete Heinze einen Plan: Damit das Geburtstagskind ihre Gäste wenigstens kurz sehen konnte, zog sie die Feier als Spaziergang durch den Ort auf. An einigen Stationen sollten dann Gratulanten warten – alles vorschriftskonform, betont Heinze.

Daniela Heinze bezog die Schwaikheimer Einwohner über eine lokale Facebook-Gruppe mit ein. Eine knappe Woche vor dem Geburtstag postete sie dort einen Aufruf mit der Streckenbeschreibung. „Wenn ihr zufällig an unserer Strecke wohnen und zum Beispiel Ballons oder Girlanden greifbar haben solltet, wäre es super, wenn ihr sie aus dem Fenster oder an eure Zäune hängen könntet“, schrieb sie. In der Facebook-Gruppe stieß ihre Idee auf Begeisterung. Viele Schwaikheimer steuerten sogar eigene Ideen bei. „Darunter waren auch eine Handvoll Leute, die wir gar nicht kannten, die aber einfach die Idee schön fanden“, sagt Heinze.

Sogar ein Ritt auf einem Pferd steht auf dem Programm

Der Geburtstags-Spaziergang führte deswegen nicht nur zu – vermeintlich zufälligen – Begegnungen mit den Gratulanten, sondern auch vorbei an Girlanden, Luftballons, „Happy-Birthday“-Plakaten, Geburtstagsständchen und Verstecken mit Süßigkeiten. „Einige Leute haben auch Musik aus dem Fenster laufen lassen“, sagt Heinze. Die Schwaikheimer Reittherapie Summertime ließ sogar eine zwanzigminütige Reitstunde springen. Und einer von Lindas Großvätern überreichte seine Geschenke – wegen der Abstandsregeln – via Nordic-Walking-Stock. Dank der mütterlichen Vorbestellung hatten Dönerladen und Eiscafé Proviant für die feiernden Spaziergänger parat.

Auf den Fotos dieser Party der besonderen Art ist ein vor Freude strahlendes Geburtstagskind zu sehen. „Sie wusste von alldem wirklich nichts, wir hatten ihr erzählt, wir machen ein Picknick“, sagt Daniela Heinze. „Wir sind immer noch ganz überwältigt von den Ideen und dem Einsatz.“ Die Helfer hätten jetzt „alle sicher ein dickes Plus auf dem Karmakonto“.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie