Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Wann soll ich anrufen?

Von ulo 

Die Zahl der Anrufe ich hoch. Doch nur in wenigen Fällen besteht ein begründeter Verdacht.

Wer bei sich grippeähnliche Symptome feststellt und dazu kürzlich in einem der Risikogebiete war oder Kontakt zu einem Infizierten hatte, soll die Corona-Hotline anrufen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Wer bei sich grippeähnliche Symptome feststellt und dazu kürzlich in einem der Risikogebiete war oder Kontakt zu einem Infizierten hatte, soll die Corona-Hotline anrufen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Kreis Böblingen - Ende vergangener Woche hat das Gesundheitsamt im Böblinger Landratsamt eine Corona-Hotline eingerichtet. Dort sollen sich Menschen melden, wenn sie bei sich eine Infektion mit dem Virus vermuten. „Die Zahl eingegangener Anrufe ist seit dem Wochenende sehr hoch“, teilt Benjamin Lutsch, Pressesprecher im Landratsamt, mit. „Jedoch gibt es nur bei einem geringen Teil der Anrufer die Empfehlung für einen Abstrich“, fügt er hinzu.

Stellen Sie sich zuerst diese Fragen

Deshalb bitte das Gesundheitsamt jeden, der bei der Hotline anrufen möchte, sich folgende Fragen zu stellen: Waren Sie in den vergangenen zwei bis drei Wochen in einem der Risikogebiete? Hatten Sie Kontakt zu einem bestätigten Corona-Infizierten? Und haben Sie grippeähnliche Symptome, Fieber oder Durchfall?

Das Robert-Koch-Institut zählt zu den Risikogebieten weiterhin nur die chinesische Provinz Hubei, die iranische Provinz Ghom und die Hauptstadt Teheran, in Südkorea die Provinz Nord-Gyeongsang sowie in Italien die Regionen Emilia-Romagna und Lombardei sowie die Stadt Vo in Venetien. Wer keine der Fragen mit „Ja“ beantworten könne, müsse nicht anrufen.

Dann ist es ein begründeter Verdacht

Falls jedoch die dritte Frage in Kombination mit der ersten oder zweiten Frage auftrete, liege ein begründeter Verdacht vor. „Dann muss man die Hotline des Gesundheitsamtes anrufen“, sagt Lutsch. Dieses vermittle einen Termin für eine Untersuchung im Testzentrum in Herrenberg. An der Hotline würden persönliche Daten wie Name, Wohnort und Telefonnummer erhoben. Bei allgemeinen Fragen zum Corona-Virus verweist das Landratsamt auf die Internetseite des Robert-Koch-Instituts www.rki.de.

Corona-Hotline
0 70 31 / 6 63 35 00.