Corona-Krise im Fußball Auch DFB-Länderspiel in Spanien abgesagt

Von red/SID 

Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Madrid gegen Spanien ist im Zuge der Corona-Krise abgesagt worden. Die Partie war für den 26. März angesetzt.

Der Deutsche Fußball-Bund  teilte am Dienstag mit, dass das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Madrid abgesagt wurde. Foto: dpa/Arne Dedert
Der Deutsche Fußball-Bund teilte am Dienstag mit, dass das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Madrid abgesagt wurde. Foto: dpa/Arne Dedert

Frankfurt - Auch das für den 26. März angesetzte Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Madrid gegen Spanien ist abgesagt worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstagnachmittag mit. Am Donnerstag vergangener Woche hatte die Stadt Nürnberg im Zuge der Corona-Krise bereits den für den 31. März geplanten Klassiker gegen Italien im Max-Morlock-Stadion untersagt.

Hier geht es zum Newsblog „Coronavirus in der Sportwelt“

Die offizielle Bestätigung der Absage des Spaniens-Spiels erfolgte nur kurz nach der Bekanntgabe der Europäischen Fußball-Union (UEFA), die für den 12. Juni bis 12. Juli geplante EM-Endrunde in zwölf europäischen Ländern um ein Jahr zu verschieben.

In Spanien waren am Dienstagnachmittag mehr als 11.300 Fälle von Corona-Infektionen in Spanien bekannt, 509 Menschen waren der Erkrankung COVID-19 erlegen.