Corona-Lage im Landkreis Böblingen Mehr Impfungen, weniger Corona-Fälle

Fahren den Betrieb im KIZ hoch: Medizinische Leiterin Martina Burchert-Graeve (l.) und organisatorische Leiterin Wiebke Höfer (r.) Foto: Simon Granville
Fahren den Betrieb im KIZ hoch: Medizinische Leiterin Martina Burchert-Graeve (l.) und organisatorische Leiterin Wiebke Höfer (r.) Foto: Simon Granville

Im Kreisimpfzentrum in der Sindelfinger Messehalle wurden schon um die 4350 Personen geimpft, das Ausbruchsgeschehen geht zurück.

Böblingen - Die Impfungen im Kreisimpfzentrum (KIZ) des Landkreises Böblingen in der Messe Sindelfingen laufen sehr gut, berichtet das Landratsamt Böblingen. „In unserem Kreisimpfzentrum bleibt kein Impfstoff unverimpft liegen“, sagt Landrat Bernhard. Seit Inbetriebnahme am 14. Februar seien über 2000 Biontech-Impfungen und auch über 2000 Astrazeneca-Impfungen dort verabreicht worden. Dazu kämen noch rund 350 Mitarbeitende des Klinikverbunds, die nahezu vollständig auch bereits zweitgeimpft sind. „Diese Woche ist das Kreisimpfzentrum fast täglich, von Dienstag bis Sonntag, geöffnet; davon von Freitag bis Sonntag im Zweischichtbetrieb“, so Roland Bernhard. „Diese Ausweitung zeigt die größere Verfügbarkeit von Impfstoff und damit von Terminen.“

Am vergangenen Wochenende war es teils zu technischen Problemen gekommen, was zu Wartezeiten geführt hat; im Impfzentrum selbst seien die Abläufe aber geordnet und gut abgelaufen, heißt es aus dem Landratsamt. „Generell ist es so, dass wir dazu aufrufen, nicht zu früh zum Termin zu kommen“, appelliert Wiebke Höfer, die organisatorische Leiterin des KIZ. „Wir müssen natürlich im Eingangsbereich auf die Abstandsregeln achten. Deshalb werden die Menschen am Eingang nach der Uhrzeit ihres Termins aufgerufen, ein früherer Einlass ist nicht möglich.“

Ausbruchsgeschehen im Kreis rückläufig

Was die Situation im Landkreis angeht, ist die Inzidenz war zuletzt wieder gesunken auf 37,4 (Stand Mittwochnachmittag). Nachdem vor rund zwei Wochen drei große Ausbruchsgeschehen in Altenpflegeheimen des Landkreises Böblingen vermeldet werden mussten, haben sich diese zwischenzeitlich abgeschwächt. Laut aktuellem Lagebericht gibt es 183 aktive Fälle im Landkreis Böblingen, davon gehen rund die Hälfte auf Altenpflegeheime zurück. In den beiden Häusern, Haus an der Schwippe in Sindelfingen-Darmsheim und Haus Martinus in Weil im Schönbuch, ist zwischenzeitlich die zweite Impfung gelaufen. Im Haus Sonnenhalde, wo der Termin für die Erstimpfung aufgrund des Ausbruchs verschoben werden musste, kann dieser für die kommende Woche eingeplant werden.

„Das ist erfreulich, denn natürlich wirkt sich das auf die Inzidenz aus“, so Bernhard. Dennoch müsse man sich klar sein, dass die Zahlen schnell wieder ansteigen können. Auch vor diesem Hintergrund gelte einer Art „Schutzmantel“ um die Altenpflegeheime immer ein Hauptaugenmerk. „Wir haben unsere Strategie im Landkreis immer mit Blick auf die vulnerabelste Gruppe, nämlich die Bewohnerinnen und Bewohner in den Heimen, ausgerichtet. Wir haben im Frühjahr 2020 als einer der ersten Landkreise flächendeckend alle Heime durchgetestet, ohne damals zu wissen, ob wir die Kosten dafür erstattet bekommen. Und wir haben als einziger Landkreis in Baden-Württemberg das KIZ nicht gleich vor Ort geöffnet, sondern allen Impfstoff in die mobilen Teams – und damit in die Pflegeheime – gegeben.“

Konzentration auf mobile Teams

Diese Konzentration auf die mobilen Teams zu Beginn sei richtig gewesen. Alle Heime, bis auf das genannte Haus Sonnenhalde, sind erstgeimpft; bis in wenigen Tagen will man bei allen Heimen auch mit den Zweitimpfungen durch sein. „Wir wollen auch weiterhin die Impfquote in den Altenpflegeheimen erhöhen“, so der Wunsch und Impuls des Landrats. „Natürlich achten wir die Freiwilligkeit des Ganzen, aber mithilfe von Beratungs- und Aufklärungsangeboten soll ein Beitrag geleistet werden, den Grad des Schutzes immer weiter zu steigern.“

Die insgesamt positive Entwicklung zeigt sich auch in den Kliniken im Landkreis, wo aktuell insgesamt noch 20 Corona-Patienten stationär sind, Tendenz stabil bis leicht sinkend über die letzten Tage.




Unsere Empfehlung für Sie