Ohne Mund-Nasen-Schutz betritt eine Frau einen Supermarkt in Schwäbisch Gmünd. Die Situation eskaliert als die Polizei eintrifft: Eine Beamtin wird von der Maskenverweigerin mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Schwäbisch Gmünd - Eine Maskenverweigererin hat in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) eine Polizistin attackiert. Die 47-Jährige betrat am Donnerstag einen Supermarkt ohne den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz, wie die Beamten am Freitag mitteilten.

Eine Mitarbeiterin forderte sie auf, entweder eine Maske zu tragen oder den Laden zu verlassen. Da die Kundin sich weigerte, rief die Mitarbeiterin die Polizei. Als die Beamten eintrafen, wollte die 47-Jährige aber immer noch nicht gehen.

Statt ihre Personalien anzugeben, filmte sie die Polizisten mit ihrem Handy. Als diese sie mit aufs Revier nehmen wollten, wehrte sie sich massiv, beleidigte die Beamten - und schlug einer Polizistin mit der Faust ins Gesicht. Nun wird gegen die Frau ermittelt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Schwäbisch Gmünd Corona