Coronaregeln in New York Gäste dürfen nur noch mit Impfung ins Restaurant

Mit den neuen Coronaregeln sollen mehr Menschen dazu gebracht werden, sich impfen zu lassen. Foto: AFP/ANGELA WEISS
Mit den neuen Coronaregeln sollen mehr Menschen dazu gebracht werden, sich impfen zu lassen. Foto: AFP/ANGELA WEISS

Um die Delta-Variante des Coronavirus in Schach zu halten, verschärft New York die Regeln für Innenräume. Wer ins Restaurant will, muss geimpft sein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

New York - Für Aktivitäten in öffentlichen Innenräumen - etwa Restaurants, Fitnessstudios oder Kultureinrichtungen - muss in der Millionenmetropole New York künftig ein Impfnachweis erbracht werden. Das gelte ab Ende des Monats und auch für Mitarbeiter dieser Einrichtungen, teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag mit.

Mit der Maßnahme sollen die weitere Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus eingedämmt und zudem weitere Menschen dazu gebracht werden, sich impfen zu lassen. Rund zwei Drittel der Erwachsenen in der Metropole mit rund 8,5 Millionen Einwohnern sind bislang vollständig geimpft.




Unsere Empfehlung für Sie