Coronavirus im Südwesten Über 20 600 Infektionen – 464 Todesfälle

Von red/dpa/lsw 

Im Südwesten sind 20 635 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, dies hat das Gesundheitsministerium am Dienstagabend in Stuttgart mitgeteilt.

Die Zahl der Corona-Infizierten stieg von Montag auf Dienstag um 606 Personen. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt
Die Zahl der Corona-Infizierten stieg von Montag auf Dienstag um 606 Personen. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Stuttgart - Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Südwesten ist auf 20 635 gestiegen. Das sind 606 mehr als am Vortag, wie das Gesundheitsministerium am Dienstagabend in Stuttgart mitteilte (Stand: Dienstag, 16 Uhr).

Die Zahl der binnen eines Tages neu hinzugekommenen bestätigten Infektionen war etwas niedriger als am Montag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg um 37 - auf 464. Nachweislich 2685 Menschen seien bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen, hieß es weiter.