Coronavirus in Deutschland Söder skeptisch zu Chancen für Oktoberfest in diesem Jahr

Auch in diesem Jahr stehen die Chancen nicht allzu hoch, dass das Oktoberfest stattfinden kann. Foto: dpa/Angelika Warmuth
Auch in diesem Jahr stehen die Chancen nicht allzu hoch, dass das Oktoberfest stattfinden kann. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Die Corona-Pandemie hat Deutschland weiter voll im Griff. Konzerte oder andere Veranstaltungen können nicht stattfinden. Auch beim Oktoberfest ist Bayerns Ministerpräsident Söder eher skeptisch.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

München - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) haben erhebliche Zweifel an einem Oktoberfest in diesem Jahr. Reiter sagte nach einem Bericht des „Münchner Merkur“ (Freitagsausgabe) in einer Bürgersprechstunde, „man darf sehr skeptisch sein“. Söder sagte im Anschluss an eine CSU-Vorstandssitzung, „ich teile seine Skepsis“.

Entscheidung im Mai

Auch er würde sich ein Oktoberfest wünschen, sagte Söder. Angesichts der weltweiten Entwicklung der Pandemie und falls Zweifel an einer sicheren Durchführung bleiben, müsse das Volksfest aber abgesagt werden. Bereits im vergangenen Jahr war das größte Volksfest der Welt wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Eine Entscheidung über das diesjährige Oktoberfest soll voraussichtlich im Mai fallen. Das Fest soll zwar erst Ende September beginnen - die Aufbauarbeiten müssten aber deutlich früher starten.




Unsere Empfehlung für Sie