Coronavirus stoppt Fellbacher Volleyballer Positive Fälle im Umfeld verhindern den Saisonstart

Von Harald Landwehr 

Das Coronavirus bremst am Wochenende gleich drei Volleyball-Teams des SV Fellbach aus. Aufgrund zweier positiver Fälle im Umfeld des Vereins, mussten die Partien der ersten Männermannschaft (in Rüsselsheim), der zweiten Männermannschaft (in Karlsruhe) und der Frauen (in Villingen) abgesagt werden.

Die Bälle blieben am Wochenende im Korb. Foto: Patricia Sigerist
Die Bälle blieben am Wochenende im Korb. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Eigentlich wollten die Volleyballer des SV Fellbach am vergangenen Samstag mit drei Teams in die neue Saison starten. Das Coronavirus hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Aufgrund zweier positiver Fälle im Umfeld des Vereins, mussten die Partien der ersten Männermannschaft (in Rüsselsheim), der zweiten Männermannschaft (in Karlsruhe) und der Frauen (in Villingen) abgesagt werden. „Für mich steht fest, dass diese Saison nicht allzu lange gehen wird. Irgendwann werden diese ganzen Nachholspiele nicht mehr aufzuholen sein“, sagt die SVF-Abteilungsleiterin Alexandra Berger, nachdem sie am Freitag und Samstag 13 Telefonate geführt hatte, ehe alle beteiligten Mannschaften informiert waren.

Die jeweiligen Spielleiter entschieden die Partien mit Fellbacher Beteiligung abzusagen

Direkt betroffen von einer Infizierung ist bei den Fellbachern zwar niemand, allerdings hatte sowohl eine Spielerin in ihrem persönlichen Umfeld als auch der Männertrainer Jan Lindenmair an seinem Arbeitsplatz beim Fußball-Regionalligisten TSG Balingen Kontakt mit Betroffenen. Da sich deshalb beide selbst testen lassen mussten, die Ergebnisse bis zu den jeweiligen Spielen aber nicht rechtzeitig in aussagekräftiger Form vorlagen, entschieden die jeweiligen Spielleiter die Partien mit Fellbacher Beteiligung abzusagen. Diese werden nun zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Dass auch die zweite Männermannschaft des SVF ihr Spiel in der Regionalliga absagen musste, lag daran, dass der Spieler Oliver Pesch gleichzeitig auch Trainer des Frauenteams ist. Außerdem hatten zwei andere Akteure unter der Woche im Drittligateam mittrainiert.

Ebenfalls wegen eines Covid-19-Falls wurde das Regionalliga-Männerspiel der SG MADS Ostalb gegen die FT Freiburg II in der gleichen Staffel abgesagt.




Unsere Empfehlung für Sie