Costume Designers Guild Awards Designer und Schauspieler zeigen sich in extravaganten Outfits

Von Maximilian Barz 

Zum 22. Mal fanden am 28. Januar die jährlichen Costume Designers Guild Awards in Beverly Hills statt. Neben der Preisverleihung waren vor allem die Outfits der Gäste die Highlights des Abends.

Schauspielerin Nathalie Emmanuel nahm den Award in der Kategorie Science-Fiction/Fantasy für „Game of Thrones“-Kostümdesignerin Michele Clapton entgegen. Foto: AP/Chris Pizzello 20 Bilder
Schauspielerin Nathalie Emmanuel nahm den Award in der Kategorie Science-Fiction/Fantasy für „Game of Thrones“-Kostümdesignerin Michele Clapton entgegen. Foto: AP/Chris Pizzello

Beverly Hills - Kostümdesigner haben keine bekannten Namen, denn sie lassen im Normalfall ihre Werke in Filmen, Serien oder Theaterstücken für sie sprechen. Da Kostüme allerdings enorm wichtig für den Erfolg einer Produktion sind und dieser oft ein entscheidendes Wiedererkennungsmerkmal verleihen, sollen besonders herausragende Leistungen in diesem Bereich entsprechend geehrt werden.

Seit 1999 wird deshalb jedes Jahr der Costume Designers Guild Award veranstaltet, sozusagen die Oscars für Kostümdesigner. In diesem Jahr räumten unter anderem Donna Zakowska („The Marvelous Mrs. Maisel), Debra Hanson („Schitt’s Creek“) und Michele Clapton („Game of Thrones“) Auszeichnungen ab.

Zu einem Event von und für Designer gehören allerdings selbstverständlich nicht nur eine gute Show, sondern vor allem extravagante Outfits. Im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills ließen es sich viele Gäste deshalb nicht nehmen, sich besonders in Schale zu werfen und ihre Styles den Fotografen zu präsentieren. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie für die besten Outfits der Stars bei den diesjährigen Costume Designers Guild Awards.