Gabriel Clemens bei der Darts-WM Das ist der neue deutsche Darts-Held

Gabriel Clemens jubelt im Alexandra Palace in London: Mit dem Sieg gegen Peter Wright hat der Saarländer Geschichte geschrieben. Foto: imago/Nigel Keene
Gabriel Clemens jubelt im Alexandra Palace in London: Mit dem Sieg gegen Peter Wright hat der Saarländer Geschichte geschrieben. Foto: imago/Nigel Keene

Gabriel Clemens ist der erste deutsche Darts-Spieler, der in der WM-Geschichte das Achtelfinale erreicht hat. Um in seinem Sport ganz nach oben zu kommen, ist der 37-Jährige ein Risiko eingegangen.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es muss schon etwas Außergewöhnliches passiert sein, wenn ein Politiker mitten in der Nacht eine Nachricht schreibt: Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) tat das von Sonntag auf Montag und hat Darts-Profi Gabriel Clemens zu dessen Einzug ins Achtelfinale bei der WM in London gratuliert. „Ein großartiger und historischer Sieg im legendären Ally Pally. Das ganze Saarland drückt weiter fest die Daumen“, schrieb Hans auf Twitter. „The German Giant“, wie Clemens genannt wird, hatte zuvor als bisher erster Deutscher das Achtelfinale beim größten Turnier der Welt erreicht.

Lesen Sie hier: Gabriel Clemens erster Deutscher im WM-Achtelfinale

Wer ist dieser derzeit beste Darts-Spieler Deutschlands, der plötzlich in der Sportöffentlichkeit in aller Munde ist?

Der 37-Jährige ist in Saarlouis geboren und lebt in Saarwellingen. Für seine Darts-Karriere hat er seinen Beruf als Industriemechaniker an den Nagel gehängt und sich freistellen lassen. Den Stress der Doppelbelastung hat sich Clemens damit selbst genommen – ein Wagnis. „Ich glaube, nach oben gibt es nicht viele Grenzen. Es ist alles sehr schnelllebig. Ich mache viel dafür, trainiere viel dafür. Dann werden wir sehen, wie weit ich komme“, hatte Clemens nach seiner Entscheidung pro Darts gesagt. Mit dem sensationellen Triumph über Weltmeister „Snakebite“ Peter Wright hat er den Durchbruch geschafft. Sein Mut wurde belohnt.

Freundin als Managerin

Auf die Frage, ob die volle Konzentration auf den Sport mit den drei Pfeilen seine beste Entscheidung war, antwortet Clemens ganz entspannt im Sinne eines Familienmenschen: „Klar spiele ich gerne Darts und es ist toll, das Hobby zum Beruf zu machen. Aber es gibt Wichtigeres im Leben.“ Die beste Entscheidung sei vielleicht eher gewesen, seine Freundin kennenzulernen oder mit ihr in eine Wohnung zu ziehen, relativierte die Nummer 31 der Weltrangliste. Privat verbringt der „German Giant“ am liebsten Zeit mit Freunden und Familie – und seiner Freundin Lisa Heuser, die sich inzwischen als Managerin um die Karriere ihres Liebsten kümmert.

Lesen Sie hier: Die wichtigsten Infos zur Darts-WM

Gespannt wird auch sie an diesem Mittwoch wieder auf die Bühne im Ally Pally blicken, wenn es für Gabriel Clemens gegen den Polen Krzysztof Ratajski um den Einzug ins Viertelfinale geht. Und wer weiß, vielleicht folgen danach sogar Twitter-Nachrichten aus der bundesweiten Politik.

.

Unsere Empfehlung für Sie