Dean Berta Vinales 15-jähriger Motorradpilot in Jerez tödlich verunglückt

Bei Lauf zur Supersport-300-WM kam es zu einem tödlichen Unfall. (Symbolbild) Foto: imago images/CTK Photo/Ondrej Hajek
Bei Lauf zur Supersport-300-WM kam es zu einem tödlichen Unfall. (Symbolbild) Foto: imago images/CTK Photo/Ondrej Hajek

Bei einem Massensturz in einem Lauf der Supersport-300-WM ist der 15-jährige Dean Berta Vinales so schwer verletzt worden, dass die Ärzte nichts mehr für ihn tun konnten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Jerez - Beim Lauf zur Supersport-300-WM im spanischen Jerez ist der spanische Nachwuchspilot Dean Berta Vinales tödlich verunglückt.

Der erst 15-Jährige wurde am Samstag in einen Massensturz verwickelt und erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass die Ärzte ihn nicht mehr retten konnten.

Der Teenager war Teil der Vinales-Rennsportfamilie. Er startete für das Team von Angel Vinales, den Vater von MotoGP-Pilot Maverick Vinales. Als Reaktion auf den Tod des jungen Spaniers sagten die Verantwortlichen alle weiteren Rennen beim WM-Lauf in Jerez am Samstag ab.




Unsere Empfehlung für Sie