Tiktok-Star Charli d’Amelio 16-jährige knackt die 100-Millionen-Marke

Charli d’Amelio ist die erste Nutzerin der Kurzvideoplattform Tiktok, der es gelang, die Marke von 100 Millionen Followern zu knacken. Das heißt: Jeder 78. Mensch auf der Welt folgt der 16-jährigen Influencerin und ihren Tanzvideos.

Kultur: Andrea Kachelrieß (ak)

Stuttgart - Die Clubs sind zu. Aber junge Teenager kämen da auch ohne die Corona-Pandemie nicht rein. Sie können gerade nur daheim vor dem Spiegel tanzen, um etwas Gesellschaft zu haben.

Oder sie schauen in ihr Smartphone und holen sich zur Musik ein wenig Bewegungsinspiration – momentan schwingen die Hüften zu Master KGs Hit „Jerusalema“, die Dance Challenge mit Wurzeln in Südafrika sorgt in der Corona-Pandemie weltweit für Furore. Fast 15 Millionen Mal wurde auf Youtube etwa das Video der ersten Tänzer aus Angola geklickt. Solche Zahlen sind für die US-Amerikanerin Charli d’Amelio Peanuts. Die 16-Jährige ist die erste Nutzerin der Kurzvideoplattform Tiktok, der es gelang, die Marke von 100 Millionen Followern zu knacken. Das heißt: Jeder 78. Mensch auf der Welt folgt dem Tiktok-Kanal der Influencerin, auf dem Charli d’Amelio vor allem kurze Tanzvideos hochlädt. Ihren ersten Beitrag postete die 2004 in Norwalk geborene Tiktok-Königin, wie die „New York Times“ den Teenager adelte, im vergangenen Sommer. Heute soll die Jugendliche über ein auf rund vier Millionen US-Dollar geschätztes Jahreseinkommen verfügen.

@charlidamelio

dc @itsweezhoe

♬ original sound - 305.jayy

Nach ihrer Konkurrentin Addison Rae ist sie damit die am zweitbesten bezahlte Tiktok-Influencerin. Der Vorteil von Tiktok: Videos dürfen spontan und unprofessionell sein. Bauchfreie Tops und Bikinis, die den Blick auf rollende Hüften und einen keck kreisenden Nabel freigeben, dynamische Armbewegungen, auffordernde Gesten in Richtung Kamera: Das sind Charli d’Amelios Tanztricks. Wo deren Wurzeln liegen, ahnt, wer die „Jerusalema“-Tänzer aus Angola gesehen hat.

Jeder 78. Mensch weltweit folgt Charli d’Amelio

„Renegade“-Dance heißt die zappeligere US-Variante nach einem Song des Rappers K. Camp, erfunden und auf Instagram gepostet hat sie Jalaiah Harmon, eine schwarze Jugendliche aus Atlanta. Charli d’Amelio tanzt eine weichere, entspanntere Version mit mehr Sexyness – das scheint den Tiktok-Fans rund um die Welt zu gefallen.




Unsere Empfehlung für Sie