Deutschland So viel kostet die Toiletten-Spülung

Nach dem Gang aufs WC wird gespült – und das kostet  in deutschen Städten sehr unterschiedlich. Foto: Mascha Brichta/dpa
Nach dem Gang aufs WC wird gespült – und das kostet in deutschen Städten sehr unterschiedlich. Foto: Mascha Brichta/dpa

Jeder muss mal auf die Toilette. Doch wie viel kostet eigentlich eine WC-Spülung? Eine aktuelle Rangliste der 30 größten Städte in Deutschland zeigt, wie teuer der Wasserverbrauch aufs ganze Jahr gerechnet ist. Stuttgart ist mit am teuersten.

Leben: Markus Brauer (mb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Die alltäglichsten Vorgänge können Preisunterschiede in der Grundversorgung verschiedener Städte aufzeigen – selbst der Toilettengang: Die Betätigung der Spülung kostet Verbraucher zwar deutschlandweit einmalig nur wenige Cent, auf Dauer variieren die Kosten aber deutlich.

Das zeigt der Spülkosten-Index des Berliner Wohnungsvermittlers Home. Demnach ist das Spülen in Mönchengladbach am teuersten, in Köln kostet es am wenigsten.

Hier kommen Sie zum „Spülkosten-Index“.

Spitzenreiter Mönchengladbach

Das Unternehmen erhob für seinen Preisvergleich die durchschnittlichen Entgelte für Wasserversorgung und Abwasser in den 30 größten Städten Deutschlands und berechnete die Kosten für einen Spülgang mit einem sechs Liter fassenden Spülkasten über der Toilette.

Beim Spitzenreiter Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen kostet eine einzelne Spülung mit sechs Litern Wasser demnach 3,2 Cent. Pro Jahr zahlen Einwohner laut Home durchschnittlich 58,36 Euro – knapp 14 Euro mehr als im bundesweiten Schnitt von 44,56 Euro. Laut Home sind knapp 1800 Spülgänge im Jahr die Regel.

Lesen Sie auch: Schultoiletten in Deutschland – Vielen Schülern stinkt’s gewaltig

Stuttgart liegt über dem Bundesdurchschnitt

Stuttgart liegt mit 2,68 Cent pro Sechs-Liter-Spülgang und Jahreskosten von 48,84 Euro über dem Bundesdurchschnitt. Mannheim – die zweite baden-württembergische Großstadt in dem Ranking – liegt bei 2,29 Cent pro Spülgang und 41,83 Euro Wasserkosten pro Jahr.

Köln ist mit 1,5 Cent pro Spülgang mit sechs Litern und auf ein Jahr gerechnet 27,59 Euro Schlusslicht unter den 30 Städten. Auf dem vorletzten Platz steht München mit 1,94 Cent und 35,48 Euro pro Jahr.

Günstig ist das Spülen mit maximal 37 Euro auch in München (1,94 Cent/35,48 Euro), Augsburg (1,95 Cent/35,55 Euro) und Düsseldorf (2,03 Cent/37 Euro).

Lesen Sie hier:  Toilettenpapier – Klopapier richtig abgerollt




Unsere Empfehlung für Sie