Die Bundesliga im TV Dieses Angebot müssen VfB-Fans nun zusätzlich buchen

Von pma 

Für VfB-Fans bringt die kommende Bundesliga-Saison Änderungen mit sich, so gibt es zukünftig zwei neue Anstoßzeiten. Doch nun ist auch klar, dass nicht mehr alle Spiele im TV kommen.

Ab der bald startenden Saison werden nicht mehr alle Bundesliga-Spiele im TV zu sehen sein. Foto: Bongarts
Ab der bald startenden Saison werden nicht mehr alle Bundesliga-Spiele im TV zu sehen sein. Foto: Bongarts

Stuttgart - Dass sich die VfB-Fans ab der am 18. August startenden 55. Bundesligasaison auf einige Neuerungen und teils gravierende Änderungen einstellen müssen, ist seit einiger Zeit Realität. Neue Anstoßzeiten, ein zerstückelter Spieltag von Freitag bis Montag, neue Anbieter im TV und im Netz, neue Rechteinhaber für Live-Übertragungen – kurzum, es beginnt ein neues Zeitalter für Interessierte an Deutschlands höchster Spielklasse.

Eurosport zeigt Spiele nur im Internet

Doch nun ist auch klar, dass der geneigte Zuschauer auch gar nicht mehr alle Spiele live im TV sehen kann, wie das bisher über ein Sky-Abonnement möglich war. Denn Sky hat an Discovery, das unter anderem die Sender DMAX und Eurosport betreibt, ein 45 Spiele umfassendes Paket verloren. Discovery sicherte sich alle Freitagsspiele, alle um 13.30 Uhr am Sonntag startenden Spiele, alle fünf Montagspartien sowie alle Spiele der Relegation der 1. und 2. Liga.

Dies ändert sich für VfB-Fans in der kommenden Saison

Einem Bericht des Medienmagazins „DWDL“ zufolge sind nun jedoch die Verhandlungen zwischen Sky und Discovery gescheitert. Bisher war vermutet worden, dass der über ein Sky-Abo empfangbare TV-Sender Eurosport 2 die 45 Spiele zeigt, doch Eurosport hat die Verhandlungen platzen lassen und ein eigenes Angebot kommuniziert, welches die 45 Spiele beinhaltet – und zwar über seinen „Eurosport Player“, ein reines Internetangebot, ähnlich dem Streaming-Dienst DAZN.

Kampfangebot zum Start

Auch ein Preis ist bekannt. Für einmalige 29.99 Euro kann der Nutzer das 45-Spiele-Paket, zu dem auch der Supercup zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am 5. August gehört, sehen und oben drauf gibt es noch jede Menge weiteren Live-Sport. Etwa Tennis, Radsport, Leichtathletik, Snooker. Zudem bietet der „Eurosport Player“ weitere Features, etwa Echtzeit-Statistiken, Streaming on demand oder die Multikamera-Option, mit der sich der Nutzer selbst den Blickwinkel auf das Geschehen wählen und so selbst zum Regisseur des Sportereignisses werden kann.

Dies alles sind Vorteile für die Konsumenten – der Nachteil liegt jedoch auch auf der Hand. Will man alle Bundesligaspiele live sehen können, braucht es zukünftig zwei Abos, eines von Eurosport, eines von Sky. Sky wirbt aktuell mit einem Bundesliga-Paket (inkl. HD) für 29.99 Euro – im Monat. Für die von August 2017 bis Mai 2018 andauernde Saison sind das knapp 300 Euro, für 330 Euro kann man also alle Spiele sehen.