Die Sportvereinigung Ost Fußball in idyllischer Abgeschiedenheit

Michael Harnisch und Uta Mowlai haben gleich zwei Meisterschaften feiern können. Foto: Martin Stollberg
Michael Harnisch und Uta Mowlai haben gleich zwei Meisterschaften feiern können. Foto: Martin Stollberg

Die Sportvereinigung Ost hat gleich zwei Meister-Mannschaften, ein idyllisch gelegenes Vereinsheim – und plant zusätzliche Angebote. Was fehlt, ist ein Bus auf die Waldebene Ost.

Leben: Nina Ayerle (nay)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-Ost - Der Fußball ist das Herz des Vereins: Mehr als 400 der rund 700 Mitglieder der Sportvereinigung Ost sind in der Fußballabteilung aktiv – dies außerdem recht erfolgreich. Die erste Herrenmannschaft hat in dieser Saison die Meisterschaft in der Kreisliga gewonnen. Im nächsten Jahr heißt es deshalb auf der Waldebene Ost, in der Bezirksliga mitzuspielen. Bei der Spvgg sind überdies nicht nur die Männer gute Fußballer, sondern auch die Frauen. Auch die Damen haben sich in der vergangenen Woche den ersten Platz in der Landesliga gesichert und steigen deshalb nun in die Verbandsliga auf.

Auf diese beiden Aufstiege ist der Verein stolz. „Gleich zwei auf einmal, da hatten wir vergangene Woche einiges zu feiern“, erzählt der Vereinsvorsitzende Michael Harnisch begeistert. Er hat früher selbst Fußball gespielt. Mit 13 aktiven Mannschaften im Jugendsport setzt der Verein vor allem auf den Nachwuchs. „Das ist unser großes Pfund“, sagt Harnisch. Auch wenn mehr Mannschaften für den kleinen Verein höhere Kosten und ein Platzproblem bedeuten.

Zeitweise ein reiner Fußballverein

Trotz seiner vergleichsweise überschaubaren Größe hat sich der Verein über eine sehr lange Zeit gehalten: Im vergangenen Jahr wurde auf der Waldebene Ost das 125-jährige Bestehen gefeiert. Die Geschichte des Vereins ist weit verzweigt. Mehr als zehn unterschiedliche Namen und Zusammensetzungen hat es in den 125 Jahren gegeben. Zeitweise war der Verein ein reiner Fußballverein gewesen, vorübergehend kam eine Turnabteilung dazu. Mehrmals gab es Zusammenschlüsse mit anderen Vereinen aus dem Bezirk Ost. Schon früh siedelte sich der Verein auf der Waldebene Ost an, seit Juli 1946 ist der offizielle Name Sportvereinigung Ost 1886.

Inzwischen gibt es neben Turnen und Fußball auch noch andere Abteilungen. Vor allem mit Badminton bietet die Spvgg eine besondere Sportart. „Das ist für Vereine eher eine Seltenheit“, meint Harnisch. Auch eine eigene Schwimmabteilung haben die meisten Sportvereine nicht mehr. Im Osten ist die Spvgg neben dem Schwimmerbund der einzige Verein mit einem solchen Angebot. Die Mitgliederzahl ist sogar im vergangenen Jahr angestiegen. „Da haben wir derzeit einen sehr guten Zulauf“, lautet Harnischs Fazit.

Alle Abteilungen haben noch Kapazitäten

Gerade ein kleiner Verein wie der Spvgg müsse schauen, dass er seinen Mitgliedern etwas Besonderes bietet. „Die glückliche Fügung für uns ist, dass unser Vereinsheim eine traumhafte Terrasse bietet und unsere Sportanlage sehr schön gelegen ist“, sagt Harnisch. Doch dies allein reiche nicht, um mehr Mitglieder in den Wald zwischen Gaisburg und Frauenkopf zu locken. „Wir müssen uns gut überlegen, wie wir uns zukünftig aufstellen“, sagt Harnisch. Der Verein plant deshalb, bald auch Fitness- und Gesundheitskurse anzubieten. Denn nicht nur die eigenen Mitglieder werden immer älter, der Verein müsse sich auch überlegen, wie neue Mitglieder, die bisher mit dem Verein nichts zu tun hatten, angelockt werden könnten, sagt Harnisch.

Den Grund, warum der Verein sich besondere Angebote überlegen muss, sieht Harnisch darin, „dass wir hier oben etwas aufgeschmissen sind.“ Die schöne Terrasse und der Wald bieten zwar Ruhe und Erholung, doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Sportanlage der Spvgg kaum zu erreichen. Deshalb hätten alle Abteilungen noch Kapazitäten frei und freuten sich über neue sportbegeisterte Mitglieder.

Anschrift: Waldebene Ost 223, 70186 Stuttgart
Telefon: 07 11/46 72 00
Mail:
kontakt@spvggstuttgartost.de
Homepage:
www.spvggstuttgartost.de
Vorsitzende: Michael Harnisch, Uta Mowlai
Gründungsjahr: 1893
Mitgliederzahl: 700
Abteilungen:
Fußball, Schwimmen, Tennis, Badminton, Turnen

Unsere Empfehlung für Sie