Coronavirus Dritte Impfung nach Kreuzimpfung?

Gibt es die dritte Impfung auch nach einer Kreuzimpfung? Foto: peterschreiber.media / shutterstock.com
Gibt es die dritte Impfung auch nach einer Kreuzimpfung? Foto: peterschreiber.media / shutterstock.com

Die Auffrischungsimpfungen laufen, doch was ist, wenn man kreuzgeimpft wurde? Kann man sich dann ein drittes Mal impfen lassen?

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mittlerweile sind die Drittimpfungen in vollem Gange und können bereits im digitalen Impfpass abgespeichert werden. Allerdings wird die Boosterimpfung mit einem mRNA-Impfstoff bislang nur gewissen Personengruppen angeboten, die trotz vollständiger Impfserie möglicherweise keinen ausreichenden Immunschutz haben. Dazu zählen im Moment:

  • Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen
  • Personen mit einer Immunschwäche oder Immunsuppression
  • Pflegebedürftige Menschen, die zu Hause gepflegt werden
  • Menschen ab 80 Jahren

Darüber hinaus können auch Mitarbeiter in einer der oben genannten Einrichtungen auf eigenen Wunsch eine Boosterimpfung erhalten. Ebenso Personen, die zum Beispiel aufgrund ihrer Arbeit ein besonders hohes Risiko einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 haben. Außerdem sollen nach ärztlicher Beratung und Entscheidung auch Menschen ab 60 Jahren eine Drittimpfung erhalten können.

Zu guter Letzt sollen dann auch Menschen, die mit einem Vektorimpfstoff (AstraZeneca oder Johnson & Johnson) geimpft worden sind, im Laufe der Zeit das Angebot einer Drittimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten, um den Immunschutz noch weiter zu erhöhen.

Gibt es die Drittimpfung auch nach einer Kreuzimpfung?

Bislang wird die Auffrischungsimpfung nur kreuzgeimpften Personen angeboten, die zu den oben genannten vulnerablen Gruppen gehören. Anders als bei der vollständigen Impfung mit einem Vektorimpfstoff geht man nach aktuellem Kenntnisstand davon aus, dass die Kreuzimpfung einen ausreichenden Schutz vor einer COVID-19-Erkrankung liefert und derzeit keine Auffrischung nötig ist.

 

Ob und wann die Drittimpfungen für nicht vulnerable Personengruppen mit Kreuzimpfung verfügbar gemacht werden, wird laut Informationen des Bundesgesundheitsministeriums im Moment geprüft.

Lesen Sie auch: Warum werden Geimpfte nicht mehr getestet?

Unsere Empfehlung für Sie