Drogen-Ermittlungen Ex-VfB-Profi Kelsch kommt wieder frei

Von red 

Nach sechs Wochen Haft durfte Walter Kelsch das Gefängnis verlassen. Doch die Ermittlungen wegen Drogenhandels gegen den früheren Fußballprofi gehen weiter.

Walter Kelsch ist wieder auf freiem Fuß. Foto: Herbert Rudel
Walter Kelsch ist wieder auf freiem Fuß. Foto: Herbert Rudel

Stuttgart - Der einstige VfB-Fußballprofi und Nationalspieler Walter Kelschist seit Mittwoch nach sechswöchiger Untersuchungshaft vorerst wieder auf freiem Fuß. Dem 60-Jährigen wird vorgeworfen, mit vier anderen Beschuldigten in großem Stil mit Drogen gehandelt zu haben. Sein Tatbeitrag sei mutmaßlich kleiner als derjenige der anderen Verdächtigen, erklärte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz den „Stuttgarter Nachrichten“. Deshalb sei Kelsch als einziger aus der U-Haft entlassen worden. Das Ermittlungsverfahren laufe aber unverändert weiter

Die mutmaßliche Drogenhändler-Gruppe namens Chemical-Love soll nach Erkenntnissen der Ermittler seit Mai 2015 in mehr als 1500 Fällen Betäubungsmittel übers Internet verkauft haben – mit einem Umsatz von mindestens 1,3 Millionen Euro. Kelsch hat aber auch noch anderen Ärger: Er steht im Verdacht des Anlagebetrugs in drei Fällen – mit einem Schaden im hohen sechsstelligen Bereich.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie