Ecstasy im Wert von 500 000 Euro Österreichisches Ehepaar bestellt Kleider und bekommt Drogen

Von red/dpa 

Was für eine Überraschung: Ein Ehepaar aus Linz wollte zwei Kleider bestellen – und erhielt rund 25 000 Ecstasy-Pillen. Die Ermittler konnte inzwischen den eigentlichen Empfänger in Schottland ausfindig machen und festnehmen.

Die überraschten Empfänger brachten das Paket nach der Lieferung zurück zur Post. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Die überraschten Empfänger brachten das Paket nach der Lieferung zurück zur Post. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Linz - Ein Ehepaar aus Linz in Österreich hat zusammen mit einer erwarteten Kleiderbestellung Ecstasy-Pillen im Wert von 500 000 Euro geliefert bekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sollte das Paket mit rund 25 000 Pillen eigentlich nach Schottland verschickt werden. Das Ehepaar aus Linz (58 und 59) hatte lediglich zwei Kleider über das Internet in den Niederlanden bestellt. Bereits bei der Übernahme habe sich das Paar über das Gewicht eines der beiden Pakete gewundert, berichtete die Polizei.

Die überraschten Empfänger brachten das Paket nach der Lieferung Anfang Mai daher zurück zur Post, wo das Erstaunen ebenfalls groß war. Die hinzugerufenen Ermittler konnte inzwischen den eigentlichen Empfänger in Schottland ausfindig machen und festnehmen.