Einbrüche in Stuttgart Buden-Knacker in der Königstraße

Die Polizei hält Ausschau: Nachts schlagen unbekannte Einbrecher in der Königstraße zu. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb
Die Polizei hält Ausschau: Nachts schlagen unbekannte Einbrecher in der Königstraße zu. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Die Marktstände in der Innenstadt locken nicht nur Einkaufsbummler an – auch Einbrecher haben sie im Visier.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Betreiber von Marktständen und Buden haben in Pandemiezeiten Sorgen genug – nun müssen sie sich offenbar auch noch mit Einbrechern herumschlagen. Zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit ist auf dem Mini-Wasen in der Königstraße in der Innenstadt ein Verkaufsstand von Buden-Knackern heimgesucht worden. Nach Angaben der Polizei entkamen die Täter mit mehreren Hundert Euro Bargeld aus einer Kasse. Die Tat an einem Eis-Stand im Bereich König- und Kronenstraße dürfte sich bereits in der Nacht zum Freitag abgespielt haben. Die Täter stemmten einen Rollladen hoch, bedienten sich und entkamen unerkannt.

Es ist nicht der erste Fall...

Bereits in der Nacht zum 24. August hatte es nur ein paar Meter weiter einen Süßwarenstand getroffen. Auch in diesem Fall, auf Höhe der Theaterpassage, knackten die Täter einen Rollladen und holten im Inneren des Verkaufsstands mehrere Hundert Euro aus der Kasse. „Ob es einen möglichen Tatzusammenhang gibt, wird noch geprüft“, sagt Polizeisprecherin Ilona Bonn. Jedenfalls sollten sich die Standbetreiber der nächtlichen Gefahrenlage bewusst sein – und möglichst keine Bargeldbestände zurücklassen. Wer Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich beim zuständigen Revier in der Theodor-Heuss-Straße unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 - 31 00 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie