Einkaufen in Filderstadt-Bernhausen Verhandlungen über Real-Markt laufen

Der Mietvertrag für die Filiale in Filderstadt-Bernhausen (hier nicht im Bild) läuft noch bis Mitte 2024. Foto: dpa/Oliver Berg
Der Mietvertrag für die Filiale in Filderstadt-Bernhausen (hier nicht im Bild) läuft noch bis Mitte 2024. Foto: dpa/Oliver Berg

Nach dem Verkauf der Supermarktkette Real im vergangenen Jahr gibt es nach wie vor Standorte, für die noch unklar ist, wohin die Reise geht. Das gilt auch für die Filiale in Filderstadt-Bernhausen.

Filderzeitung: Judith A. Sägesser (ana)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filderstadt - Hermann Manz dachte, dass er im ersten Quartal 2021 erfahren wird, wie es langfristig mit dem Real-Markt in Filderstadt-Bernhausen nahe des Flughafens weitergehen wird. Der russische Finanzinvestor SCP hatte die SB-Kette im Juni 2020 von der Metro AG erworben. Manche der bundesweit knapp 300 Standorte wurden geschlossen, andere – nachdem das Kartellamt Ende 2020 den Weg dafür geebnet hatte, bereits von Mitbewerbern übernommen. Doch noch herrscht nicht für alle Filialen der Supermarktkette Klarheit. Das gilt auch für den Standort auf den Fildern nahe des Airports.

Die Vorgaben des Kartellamts seien streng, berichtet Manz, der Vermieter der Immobilie in Bernhausen. Daher dauere es offenbar, den Verkauf – unter anderem der Filderstädter Filiale – endgültig abzuwickeln. „Es ist in bisschen unbefriedigend“, berichtet Manz. Wobei er auch sagt, dass die Lage für ihn recht komfortabel sei. Denn der abgeschlossene Mietvertrag laufe bis Mitte 2024.

Zudem geht Manz fest davon aus, dass sich ein Nachfolger finden werde, der Markt sei schließlich vor nicht allzu langer Zeit modernisiert worden. Nachdem das erste Quartal nun kein Ergebnis gebracht hat, ist Manz zuversichtlich, dass er im Laufe des Juni mehr weiß.




Unsere Empfehlung für Sie