Einkleidung für die Spiele in Tokio Dezent und schick – das Outfit der deutschen Olympia-Mannschaft

Schick: Hockeyspielerin Selin Oruz präsentiert das Outfit für Olympia. Foto: dpa/Ina Fassbender 5 Bilder
Schick: Hockeyspielerin Selin Oruz präsentiert das Outfit für Olympia. Foto: dpa/Ina Fassbender

Die Olympischen Spiele in Tokio rücken näher. Mit der ersten digitalen Präsentation der Bekleidung für das Team Deutschland wird der Startschuss für die Endphase der Olympia- Vorbereitung gegeben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - U21-Bundestrainer Stefan Kuntz ist von der Bekleidung des Teams Deutschland für die Olympischen Spiele in Tokio begeistert und berührt. „Man sieht darin mit leichtem Übergewicht noch einigermaßen gut aus“, sagte der Ex-Fußballprofi bei der ersten digitalen Präsentation des Tokio-Outfits. „Man zieht die Sachen mit deutschem Adler und Olympischen Ringen an und bekommt eine Gänsehaut.“ Mit seinem U21-Team will Kuntz das Finale erreichen – und dann nicht wie 2016 bei den Spielen in Rio den Janeiro verlieren. Bei der Vorstellung der vom Sportartikelhersteller Adidas designten Kollektion fehlte die Modenschau, die durch eine Vielfalt von Videos und Fotoshootings mit Olympia-Startern kompensiert wurden. „Einheit in Vielfalt“ lautete das Motto für die Kollektionen mit Modefarben wie mintgrün oder leuchtend gelb und modern gestalteten Symbolen wie der deutschen Flagge oder dem Adler auf der Brust. „Die Bekleidung finde ich besser, schöner und bequemer als bei den Rio-Spielen 2016“, meinte Para-Tischtennisspielerin Stephanie Grebe. Wir zeigen Bilder von der Präsentation.

Unsere Empfehlung für Sie