Erfrischung Eistee selber machen - Die 5 beliebtesten Rezepte

Von Matthias Kemter 

Das beliebte Erfrischungsgetränk für den Sommer schmeckt zwar lecker, aber leider sind die Supermarkt-Produkte nicht gerade gesund. Wir verraten Ihnen die 5 beliebtesten Rezepte für gesunden Eistee mit und ohne Zucker aus den verschiedensten Früchten.

Eistee selber zu machen ist kinderleicht. Pfirsich, Zitrone und viele andere Früchte. Wir zeigen euch die 5 beliebtesten Eistee-Rezepte. Foto: Pilipphoto / Shutterstock.com
Eistee selber zu machen ist kinderleicht. Pfirsich, Zitrone und viele andere Früchte. Wir zeigen euch die 5 beliebtesten Eistee-Rezepte. Foto: Pilipphoto / Shutterstock.com

In den Eistee-Produkten aus dem Supermarkt verstecken sich meist Unmengen an Zucker und zahlreiche künstliche Aromen sowie Geschmacksverstärker. Gesund ist das nicht gerade. Selbstgemachter Eistee besteht aus gesunden Zutaten, die Süße lässt sich selbst bestimmen und außerdem können Sie neben den Klassikern, wie Zitronen- oder Pfirsich-Eistee, auch viele andere Geschmacksrichtungen kreieren.

Die 5 beliebtesten Eistee-Rezepte

Eistee selber zu machen ist kein Hexenwerk. Im Gegenteil: Die meisten Rezepte sind sehr einfach und lassen sich gut an den eigenen Geschmack und Vorlieben anpassen. Vorab aber noch ein paar grundlegende Tipps zur Herstellung von Eistee:

  • Bitteren Eistee vermeiden: Je länger Sie Tee ziehen lassen, umso mehr Bitterstoffe lösen sich aus den Teeblättern. Besonders schnell geschieht dies bei schwarzem Tee. Die Bitterstoffe beginnen sich hier bereits nach etwa 3 Minuten zu lösen. Beachten Sie also die empfohlenen Ziehzeiten. Ein weiterer Grund, warum kalter Tee oft bitter schmeckt, ist zu langsames Abkühlen. Deswegen gibt man oft die Eiswürfel in den noch heißen Tee.
  • Vitamine erhalten: Geben Sie die Früchte, wenn möglich erst dem kalten Tee hinzu und lassen Sie ihn dafür länger ziehen. So bleiben Vitamine und Nährstoffe erhalten.
  • Ölfilm auf Tee vermeiden: Auch dafür ist eine zu kurze Ziehzeit und ein zu langsames Abkühlen verantwortlich. Wenn Sie gefiltertes Wasser (das Wasser wird weicher) zum Kochen von Tee benutzen, beugt das einem Ölfilm auf dem Tee zusätzlich vor.

Nun aber zu den Rezepten. Wir haben für Sie die 5 beliebtesten Eistee-Rezepte zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Durst!

Rezept #01 – Zitronen-Eistee

 

Zitronen Eistee ist der Klassiker und kann ganz einfach selbst hergestellt werden. Für etwa einen Liter klassischen Zitronen-Eistee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 4 bis 6 Beutel schwarzer Tee
  • 2 Zitronen
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Eiswürfel

So wird's gemacht:

  • Kochen Sie 1 Liter Wasser im Topf auf und nehmen Sie den ihn anschließend vom Herd.
  • Geben Sie nun den Schwarztee und den Zucker in das heiße Wasser und lassen es 3 bis 4 Minuten ziehen. Rühren Sie dabei gelegentlich um. (Die Zuckermenge können Sie nach Belieben anpassen oder auch ganz weglassen)
  • Anschließend geben Sie dem Tee eine kleine Schüssel Eiswürfel hinzu (etwa 200 bis 400 Gramm) und lassen alles für mehrere Stunden im Kühlschrank abkühlen.
  • Pressen Sie eine Zitrone aus und geben Sie den Zitronensaft in den Tee.
  • Waschen Sie die zweite Zitrone, schneiden Sie sie in Scheiben und geben Sie diese ebenfalls dem Eistee hinzu.
  • Nun können Sie nach Belieben weitere Eiswürfel hinzugeben, das Ganze noch ein letztes Mal umrühren und servieren.

Rezept #02 – Pfirsich-Eistee

 

Auch sehr beliebt ist Pfirsich-Eistee. Hierzu müssen Sie das Rezept für Zitronen-Eistee nur leicht anpassen. Für etwa einen Liter Pfirsich-Eistee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 4 bis 6 Beutel schwarzer Tee
  • 3 bis 5 Pfirsiche
  • 1/4 Zitrone
  • 2 Esslöffel Zucker

So wird's gemacht:

  • Geben Sie alle Pfirsiche, bis auf einen, geschält und entkernt in einen Topf mit 500 ml Wasser und dem Zucker. Bringen Sie das Ganze nun zum Kochen und lassen Sie es etwa 10 Minuten köcheln. Rühren Sie dabei gelegentlich um. Anschließend geben Sie das Gemisch durch ein Sieb und lassen den Sirup abkühlen.
  • Bringen Sie nun 1/2 Liter Wasser zum Kochen und lassen Sie anschließend den schwarzen Tee für etwa 3 bis 4 Minuten darin ziehen. Nehmen Sie die Teebeutel heraus, geben Sie eine kleine Schüssel Eis zum Tee und lassen Sie ihn für mehrere Stunden im Kühlschrank vollständig abkühlen. Anschließend geben Sie den ausgepressten Zitronensaft hinzu.
  • Waschen Sie den letzten Pfirsich und schneiden Sie ihn in Scheiben.
  • Nun können Sie ein großes Gefäß (etwa 1,5 Liter) mit Eiswürfeln befüllen und den Sirup, den Tee und die Pfirsichscheiben hinzugeben. Kurz umrühren, feritg!

Rezept #03 – Früchte-Eistee

 

Auch Früchte-Eistee ist ein beliebtes Erfrischungsgetränk für den Sommer. Abgesehen davon, dass Früchte-Eistee lecker schmeckt, beinhaltet dieser kein Koffein bzw. Teein, wodurch das Getränk auch für kleine Kinder gut geeignet ist. Für einen Liter Früchte-Eistee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 5 Löffel Früchtetee
  • 200 bis 300 g rote Beeren und Früchte (z.B. Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeere)
  • Eiswürfel

So wird's gemacht:

  • Kochen Sie 200 ml Wasser auf und lassen Sie den Früchtetee darin anschließend etwa 5 bis 7 Minuten ziehen. Rühren Sie dabei gelegentlich um.
  • Geben Sie das Teewasser nun in ein mit Eis gefülltes Gefäß und kühlen Sie ihn anschließend mehrere Stunden im Kühlschrank vollständig runter.
  • Waschen Sie nun die Früchte und Beeren und schneiden Sie große Früchte, wie etwa Erdbeeren, in Hälften. Andere Beeren, wie zum Beispiel Blaubeeren und Himbeeren, können Sie als Ganzes in den Eistee geben.
  • Lassen Sie die Mischung anaschließend etwa 1 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen.
  • Zum Schluss geben Sie die Eiswürfel in den Eistee, rühren alles um und fertig.

Rezept #04 - Minze-Limetten-Eistee

 

Auch Minze eignet sich gut zur Herstellung von Eistee. Besonders passend sind dabei Limetten und grüner Tee. Für einen Liter Minze-Limetten-Eistee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 2 Beutel grüner Tee
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 Bund Minze (etwa 50 Gramm)
  • 5 Limetten
  • Eiswürfel

So wird's gemacht:

  • Bringen Sie 200 ml Wasser zum Kochen und lassen Sie anschließend den Grünen Tee 3 bis 4 Minuten im Wasser ziehen.
  • Mischen Sie nun den braunen Zucker bei. Geben Sie dem Tee anschließend eine kleine Schüssel Eiswürfel hinzu und lassen Sie alles im Kühlschrank mehrere Stunden komplett runterkühlen.
  • Waschen Sie die Limetten und schneiden Sie zwei davon in Scheiben. Die restlichen Limetten pressen Sie vollständig aus.
  • Geben Sie nun Limettensaft und Limettenscheiben in den kalten Tee. Knicken und drücken Sie die Minzblätter leicht und gaben Sie diese ebenfalls in den Tee. Füllen Sie den Tee nun mit 500 ml kaltem Wasser auf, rühren Sie alles einmal um und lassen Sie das Ganze anschließend für mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen.
  • Nachdem der Eistee gezogen hat, können Sie ihn mit Eiswürfeln auffüllen, umrühren und servieren.

Rezept #05 - Ingwer-Rosmarin-Eistee

 

Etwas ausgefallener ist der Ingwer-Rosmarin-Eistee. Für einen Liter Eistee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 3 Zitronen
  • 5 Esslöffel Zucker
  • 1 Knolle Ingwer (etwa daumengroß)
  • 3 Rosmarinzweige
  • Eiswürfel

So wird's gemacht:

  • Schneiden Sie den Ingwer in feine Scheiben und kochen Sie 2/3 der Ingwermenge zusammen mit einem Rosmarinzweig und dem Zucker in 200 ml Wasser für 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren aus.
  • Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie das Ganze insgesamt eine Stunde abkühlen und ziehen.
  • Gießen Sie nun das Ingwer-Rosmarin-Wasser durch ein Sieb in einen Krug und fügen Sie die restlichen Ingwerscheiben und die restlichen Rosmarinzweige im Ganzen hinzu.
  • Pressen Sie 2 Zitronen aus und schneiden Sie die Dritte in Scheiben. Geben Sie den Saft und die Zitronenscheiben anschließend ebenfalls in den Eistee.
  • Nun können Sie alles mit 800 ml kaltem Wasser auffüllen, kurz umrühren und etwa 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Nachdem der Eistee gezogen hat, können Sie die Eiswürfel hinzugeben, das Ganze ein letztes Mal umrühren und servieren.

Unsere Empfehlung für Sie