Elvis-Casting mit Jungstars Baz Luhrman sucht seinen King of Rock’n’Roll

Von Bernd Haasis 

Der Regisseur Baz Luhrman („Moulin Rouge“) möchte eine Filmbiografie über den legendären Rock’n’Roll-Sänger Elvis Presley drehen – und testet derzeit illustre Kandidaten für die Hauptrolle.

Um die Rolle des Popstars Elvis Presley (1935-1977, Mitte) bewerben sich Miles Teller (oben links), Ansel Elgort (oben rechts), Harry Styles (unten links) und Austin Butler Foto: AFP (2)/dpa/Getty
Um die Rolle des Popstars Elvis Presley (1935-1977, Mitte) bewerben sich Miles Teller (oben links), Ansel Elgort (oben rechts), Harry Styles (unten links) und Austin Butler Foto: AFP (2)/dpa/Getty

Stuttgart - Eine zentrale Rolle in seiner noch unbetitelten Filmbiografie über Elvis Presley hat der Regisseur Baz Luhrman schon besetzt: Tom Hanks wird Colonel Tom Parker spielen, den Manager des legendären Stars. Wer den King of Rock’n’Roll verkörpern wird, entscheidet sich laut dem Branchenmagazin Deadline in diesen Tagen.

Luhrman testet aufstrebende Jungschauspieler, darunter Ansel Elgort („Das Schicksal ist ein mieser Verräter“), Miles Teller („Whiplash“) sowie Austin Butler („The Dead don’t die“), der demnächst in Quentin Tarantinos „Once Upon a Time In Hollywood“ zu sehen sein wird. Ebenfalls im Rennen ist laut Deadline der britische Sänger Harry Styles, der mit der Boygroup One Direction bekannt wurde, ehe er sich in Christopher Nolans Kriegsfilm „Dunkirk“ als Schauspieler profiliert hat.

Im Mittelpunkt der Handlung des Films steht die Beziehung zwischen dem aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Sänger und seinem Manager, der als Andreas Cornelis van Kuijk im niederländischen Breda geboren wurde und zunächst als illegaler Immigrant in den USA sein Glück suchte. Parker formte Elvis Presley zu dem Star formte, der die Popmusik veränderte. Dafür soll der Manager die Hälfte der Einnahmen eingestrichen haben. Das Drehbuch hat Luhrman mit seinem australischen Landsmann Craig Pearce verfasst, der schon bei seinen Filmen „Strictly Ballroom“, „Romeo und Julia“, „Moulin Rouge und „The great Gatsby“ als Co-Autor fungierte.