Am Mittwoch geht’s los: Die Engstellen auf den Brücken über die A 81 und die B 464 sollen beseitigt werden. Dafür wird der Radweg bis 30. April gesperrt.

Der Radschnellweg zwischen Böblingen und Ehningen führt über die Brücke an der B 464 bei den Tierheimen und über die Brücke an der A 81 in Richtung Ehningen. Auf beiden Brücken ist der Radweg enger, und diese Engstellen sollen nun beseitigt werden. „Hierzu sind umfangreiche Arbeiten erforderlich“, wie das Böblinger Landratsamt mitteilt. Der Radweg müsse daher im Bereich der Brücken über die gesamte Bauzeit voll gesperrt werden – und zwar von Mittwoch, 28. Februar, bis voraussichtlich 30. April. Für die Autos wird laut Landratsamt die Breite der Fahrstreifen in der Baustellenzeit reduziert, jedoch bleibt ein Fahrstreifen je Richtung bestehen.

 

Umleitungen führen durch den Wald

Eine Umleitung für den gesperrten Radweg ist jeweils ausgeschildert. Die Fahrradumleitung für die A 81-Brücke führt von der Bühlallee in Ehningen ab dem Waldfriedhof durch den Wald parallel zum Schienenverkehr und über die A 81-Brücke im Wald wieder auf die Herrenberger Straße.

Die Radumleitung für die B 464-Brücke quert auf Höhe der Hewlett-Packard-Straße die Herrenberger Straße und führt auf dem Feldweg entlang dem Stöckachgraben und weiter unter der B 464-Rampe durch den Wald wieder zur Ampel auf Höhe des Tierheims Böblingen. Beide Radwegumleitungen führen über geschotterte Waldwege.

Rechtsabbiegespur einen Tag betroffen

Im Zuge dieser Bauarbeiten muss am Montag, 4. März, zudem die Rechtsabbiegespur von der Herrenberger Straße in die Schickardstraße für einen Tag gesperrt werden. Denn für den Umbau im Bereich der Brücke muss auch die bestehende Leitplanke bis zur Ampel an der Kreuzung zur Schickardstraße demontiert werden.

Der Verkehr von Böblingen in Richtung Schickardstraße kann die B 464 in Richtung Dagersheim nutzen, um die Schickardstraße zu erreichen. Auf der durchgehenden Fahrbahn zwischen Böblingen und Ehningen steht weiterhin jeweils eine Geradeausspur je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Das Landratsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen.

Aktuelle Infos über Straßenbaustellen gibt es unter www.lrabb.de/Strassenbau im Netz.