Entgleister IC-Zug Bahnverkehr rund um Horb am Neckar weiter beeinträchtigt

Reisende müssen sich am Freitagmorgen weiter auf Beeinträchtigungen im Bahnverkehr einstellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Christoph Schmidt
Reisende müssen sich am Freitagmorgen weiter auf Beeinträchtigungen im Bahnverkehr einstellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Christoph Schmidt

Am Freitagmorgen müssen sich Reisende weiter auf Beeinträchtigungen im Bahnverkehr rund um Horb am Neckar einstellen: Betroffen sei eine Fernverkehrsverbindung von Zürich nach Stuttgart sowie mehrere Regionalverbindungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Horb a. N.ckar - Reisende müssen sich am Freitagmorgen weiter auf Beeinträchtigungen im Bahnverkehr rund um Horb am Neckar einstellen. Betroffen sei eine Fernverkehrsverbindung von Zürich nach Stuttgart sowie mehrere Regionalverbindungen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn am Freitag sagte. Es sei ein Busersatzverkehr eingerichtet worden, um die ausfallenden Regionalzüge zu ersetzen. Bis wann die Beeinträchtigungen andauern werden, war zunächst unklar.

Wegen eines entgleisten IC-Zuges war die Strecke zwischen Horb am Neckar und Eutingen im Gäu (Kreis Freudenstadt) am Donnerstabend zunächst unterbrochen. Am Freitagmorgen war der Abschnitt wieder eingleisig befahrbar. Trotzdem kam es nach Angaben des Sprechers zu Ausfällen und Verspätungen, da durch die Streckensperrung am Donnerstagabend einige Züge über Nacht nicht dorthin fahren konnten, von wo aus sie am Morgen hätten starten sollen.

Am Donnerstagabend waren drei Wagen eines IC-Zuges kurz vor Horb aus den Schienen gesprungen. Verletzte gab es nicht, die rund 100 Reisenden des Zuges mussten eine gute Stunde am Unfallort ausharren, bevor sie mit Bussen zum nächsten Bahnhof gebracht wurden.

Unsere Empfehlung für Sie