Esslingen Neuer Chefarzt am Klinikum

Professor Henning Wege tritt seine neue Stelle im Oktober an. Foto: Klinikum Esslingen/Eva Hecht
Professor Henning Wege tritt seine neue Stelle im Oktober an. Foto: Klinikum Esslingen/Eva Hecht

Professor Henning Wege wird am Klinikum Esslingen künftig der neue Chefarzt für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie. Er folgt Michael Geißler nach, der die Klinik verlässt.

Esslingen: Jürgen Veit (jüv)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Der Nachfolger des bekannten Professors Michael Geißler am Städtischen Klinikum Esslingen steht nun fest. Wie die Einrichtung mitteilt, wurde in der jüngsten Sitzung des Aufsichtsrats Professor Dr. Henning Wege zum Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie bestimmt. Er wird seine neue Stelle zum 1. Oktober antreten. Michael Geißler wechselt als Ärztlicher Direktor an das Städtische Klinikum in Karlsruhe.

Hohes Qualitätsniveau

Henning Wege ist zurzeit noch der stellvertretende Klinikdirektor der Medizinischen Klinik und Poliklinik Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Der 49-jährige Wege ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, verfügt über die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin und ist als national ausgewiesener Experte für Lebererkrankungen Mitglied der Leitungsgruppe hepatobiliäre Tumore der Arbeitsgemeinschaft für Internistische Onkologie.

„Professor Wege bringt eine ausgewiesene klinische und wissenschaftliche Expertise mit, die ausgezeichnet zur Arbeitsweise unseres Hauses passt. Wir sind uns sicher, dass wir mit seiner Wahl das hohe Qualitätsniveau der Gastroenterologie und Onkologie am Klinikum nahtlos fortsetzen können“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende und Esslinger Oberbürgermeister Jürgen Zieger.

Wege will Leistungsfähigkeit ausbauen

Henning Wege freut sich eigenem Bekunden nach auf seine Aufgabe in einer Klinik, die bei der Versorgung onkologischer Patientinnen und Patienten „über einen hervorragenden Ruf verfügt, der weit über Esslingen hinaus strahlt“. Zudem sei er überzeugt, dass das Klinikum Esslingen mit der Weiterentwicklung spezieller endoskopischer Verfahren „die Leistungsfähigkeit auf diesem Gebiet noch ausbauen“ könne.




Unsere Empfehlung für Sie

 Esslingen entscheidet am 11. Juli über die Nachfolge von OB Jürgen Zieger. Drei Bewerber sind bereits im Rennen – Freie Wähler, CDU und FDP haben bereits angekündigt, dass sie einen gemeinsamen Kandidaten nominieren wollen. Namen werden noch nicht gehandelt. Rena Farquhar, Fraktionschefin der FDP im Gemeinderat, erläutert im Interview, was Sie von Bewerberinnen und Bewerbern erwartet.

Rena Farquhar zur Esslinger OB-Wahl 2021 „Ein neuer OB muss frischen Schwung in die Stadt bringen“

Esslingen entscheidet am 11. Juli über die Nachfolge von OB Jürgen Zieger. Drei Bewerber sind bereits im Rennen – Freie Wähler, CDU und FDP haben bereits angekündigt, dass sie einen gemeinsamen Kandidaten nominieren wollen. Namen werden noch nicht gehandelt. Rena Farquhar, Fraktionschefin der FDP im Gemeinderat, erläutert im Interview, was Sie von Bewerberinnen und Bewerbern erwartet.