Ex-OB übernimmt Vorsitz Schuster leitet Trägerverein für Katholikentag

Von  

Vom 25. bis 29. Mai findet der Deutsche Katholikentag, zu dem mehrere Zehntausend Besucher erwartet werden, in Stuttgart statt. An der Spitze des jetzt gegründeten Trägervereins der Großveranstaltung sitzt kein Unbekannter.

Der Katholikentag 2018 in Münster Foto: dpa/Guido Kirchner
Der Katholikentag 2018 in Münster Foto: dpa/Guido Kirchner

Stuttgart - Der 102. Deutsche Katholikentag findet vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart statt. Nun wurde ein erster organisatorischer Schritt bewältigt: Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) als Veranstalter und die Diözese Rottenburg-Stuttgart als Gastgeber gründeten den Trägerverein für den Katholikentag. Zum Vereinsvorsitzenden wurde der frühere Stuttgarter Oberbürgermeister Wolfgang Schuster gewählt, seine Stellvertreter sind der künftige ZdK-Generalsekretär, Marc Frings, und Clemens Stroppel, Generalvikar der Diözese.

Hunderte Veranstaltungen

„Der Trägerverein wird für den Katholikentag, der ein Großereignis werden wird, ein solides Fundament schaffen“, sagte Schuster, „ich freue mich auf die Arbeit in den kommenden zwei Jahren.“ Zu dem fünftägigen Treffen werden mehrere Zehntausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Auf mehreren Hundert Veranstaltungen werden Themen aus Kirche und Gesellschaft diskutiert. Geschäftsführer des Katholikentags wird der 30 Jahre alte Roland Vilsmaier. Mitglied im Trägerverein sind neben anderen auch Ex-Staatssekretär Rudolf Böhmler, Harald Klein (DB-Projekt Stuttgart-Ulm GmbH), Thomas Pilz (Pilz GmbH) und Johannes Schmalzl (IHK Region Stuttgart).

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie