Anleitung Fenster putzen mit Zeitungspapier - So geht‘s

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie in 3 Schritten Fenster einfach und streifenfrei mit Zeitungspapier putzen können. Foto: Vladimir Miloserdov / Shutterstock.com
In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie in 3 Schritten Fenster einfach und streifenfrei mit Zeitungspapier putzen können. Foto: Vladimir Miloserdov / Shutterstock.com

Zeitungspapier eignet sich hervorragend, um Fenster streifenfrei zu putzen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen worauf es dabei ankommt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Viele haben vielleicht schon einmal gehört, dass man Fenster mit Zeitungspapier besonders gut und streifenfrei putzen kann. Tatsächlich hat Zeitungspapier ein paar praktische Eigenschaften, die beim Putzen der Fenster von Vorteil sind. Vor allem beim anschließenden Trocknen der Scheiben kann Zeitungspapier durch seine saugstarken Eigenschaften Feuchtigkeit und Putzmittelreste besonders gut aufnehmen, da es fest und offenporig ist. Das Resultat beim Putzen sind streifenfreie Scheiben. Papier aus Magazinen und Zeitschriften ist zum Putzen von Fenstern allerdings weniger gut geeignet, da dieses deutlich weniger saugfähig ist als Zeitungspapier. Gehen Sie beim Putzen der Fenster mit Zeitungspapier am besten wie folgt vor:

1.) Die richtigen Utensilien

Da sich Zeitungspapier vor allem zum Trocknen der Fenster eignet, sollten Sie als erstes für die richtigen Reinigungsmittel und Utensilien sorgen. Vorbereiten sollten Sie:

  • Eimer mit lauwarmem Wasser
  • mit einem Schuss Spülmittel
  • ggf. ein Schuss Essig (für kalkhaltige Verschmutzungen)
  • Lappen oder Mikrofasertuch (hier auf Amazon bestellen / Anzeige)
  • Zeitungspapier (1 bis 2 Zeitungsseiten pro Fensterseite)
  • Trockenes Küchen- oder Mikrofasertuch

2.) Fenster nass reinigen

Reinigen Sie nun Rahmen und Fensterscheiben mit dem Lappen und lauwarmen Wasser. Wringen Sie den Lappen bei starken Verschmutzungen ggf. einmal aus und wischen Sie erneut über Fensterscheibe und Rahmen, bis der Großteil des Schmutzes im Spülwasser gelöst ist.

3.) Fenster mit Zeitungspapier trocknen

Nun können Sie das Fenster mit dem Zeitungspapier trocken wischen. Den Rahmen sollten Sie kurz separat mit einem trockenen Mikrofasertuch abwischen, damit keine Druckerschwärze des Zeitungspapiers an den Rahmen gelangt. Benutzen Sie ein bis zwei Seiten Zeitungspapier pro Fensterseite und polieren Sie die Scheibe gut trocken. So bleiben keine Streifen am Fenster übrig.


2 Tipps für streifenfreie Fenster

Damit das Putzen der Fenster allgemein besonders einfach fällt, sind die folgenden Tipps hilfreich:

  • Das richtige Wetter abwarten: Am besten eignen sich sonnige Tage zum Putzen der Fenster. So sehen Sie am einfachsten, ob das Putzergebnis wirklich streifenfrei ist.
  • Fensterabzieher benutzen: Statt Zeitungspapier können Sie auch einen Fensterabzieher (hier auf Amazon kaufen / Anzeige) benutzen.

Auch interessant:

Unsere Empfehlung für Sie