Festivalsommer in Stuttgart Appell der Veranstalter: Unbedingt impfen!

Die Vorfreude ist groß: Im September feiern die Jazz Open ihr Comeback. So voll wie auf diesem Foto von 2019 darf es aber wegen Corona  diesmal nicht werden. Foto: Pfisterer
Die Vorfreude ist groß: Im September feiern die Jazz Open ihr Comeback. So voll wie auf diesem Foto von 2019 darf es aber wegen Corona diesmal nicht werden. Foto: Pfisterer

Das Open-Air mit Anna Netrebko in Stuttgart ist abgesagt, das SWR-Sommerfestival und die Jazz Open aber bringen Live-Musik auf den Schlossplatz zurück. Einfach wird dies nicht.

Lokales: Uwe Bogen (ubo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Veranstalter Christian Doll hatte sich so sehr auf Opernstar Anna Netrebko gefreut, die am 3. September mit Yusif Eyvazo das Publikum vor der traumhaften Kulisse des Neuen Schlosses verzaubern wollte. Mit einem TV-Sender verhandelte er über die Übertragung des Konzerts. Doch mit einer Kapazitätsbeschränkung von 50 Prozent, wie dies die Corona-Verordnung momentan vorsieht, ist für ihn das Risiko zu groß. 5000 Plätze brauche er, um nicht draufzulegen. „Keiner weiß, ob sich die Inzidenzstufe noch ändert“, sagt der Chef von C2 Concerts, „und wir dann nicht alle, die Karten gekauft haben, reinlassen dürfen.“

„Um wirtschaftlich arbeiten zu können, brauchen wir die 100-prozentige Auslastung“

Gern hätte Christian Doll die Infrastruktur für den Schlossplatz mit dem SWR-Sommerfestival (findet statt vom 19. bis zum 22. August) und mit den Jazz Open (die Konzerte stehen vom 10. bis zum 19. September) zusammen genutzt. Doch als einziger des Veranstaltertrios hat er sein Open Air mit dem Opernstar auf 2022 verlegt. „Um wieder vernünftig und wirtschaftlich arbeiten zu können“, sagt er, „müssen wir ganz schnell zu einer Auslastung von 100 Prozent zurückkehren.“ Alle andere Konzepte seien „im Grunde nur Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen“. Wenn noch ein Jahr folge wie das weitgehend konzertlose Jahr 2021 „wird dies ein Großteil der Branche nicht überstehen“.

Einlass nur mit Impfung? Veranstalter denken darüber nach

Sein dringender Appell: „Wir brauchen so schnell wie möglich unbedingt eine durchgeimpfte Bevölkerung, vorher kommen wir nicht zurück zu normal!“ Auch Jürgen Schlensog, Chef der Jazz Open, die erstmals im September ihr Publikum begeistern wollen, tritt dafür ein. Sollten nur Geimpfte zu Konzerten zugelassen werden, damit der Anreiz, sich den Piks zu holen, gesteigert wird? „Dies ist grundsätzlich einen Gedanken wert“, antwortet Schlensog. Derzeit sei dies aber zu früh – noch nicht alle Menschen in Deutschland haben ein Impfangebot erhalten. „Als Veranstalter liegt das Hausrecht bei uns“, betont er. Deshalb könnten Veranstalter selbst entscheiden, ob sie auf Nummer sicher nur mit Geimpften gehen wollten.

Groß ist die Vorfreude auf die Jazz Open im September

Die Vorfreude auf die zweimal im Juli wegen Corona ausgefallenen Jazz Open ist sehr groß, wie Promoter Schlensog immer wieder vom Publikum und von den Sponsoren hört. Die Livemusik kehrt zurück, wenn auch mit einem völlig neuen, ebenfalls hochkarätigen Line-up. Der Veranstalter des international bedeutenden Festivals sagt, er plane und arbeite „kostendeckend“. Ein Einzelkonzert wie das von Anna Netrebko habe in aller Regel keine Sponsoren, die dem örtlichen Veranstalter nutzten. Ein Festival habe dies schon. Deshalb geht die Rechnung wohl auf, selbst wenn das Publikum um die Hälfte schrumpfen muss. „Die Konzerte im Alten Schloss sind mit dieser Beschränkung bereits ausverkauft“, sagt Schlensog, „für die Schlossplatzkonzerte gibt es noch Karten.“

Zwei von vier Veranstaltungen sind beim SWR-Festivals ausverkauft

Zwei von vier Abende sind beim SWR-Sommerfestival, das bisher an Pfingsten stattgefunden hat, bereits voll belegt. Für die „Tatort“-Premiere der Folge „Videobeweis“ am 19. August mit Richy Müller und Felix Klare sowie für „SWR 1 Pop und Poesie in Concert“ mit Matthias Holtmann am 21. August gibt es keine Karten mehr. Für Beatrice Egli (präsentiert von SWR 4) am 20. August und Stefanie Heinzmann (SWR 3) am 22. August sind noch Sitzplätze frei.

Einlass bekommt nur, wer die Drei-G-Regel befolgt und seine Kontaktdaten digital hinterlässt. Auch der Sender darf den Schlossplatz nur zu 50 Prozent bestuhlen – Konzerte für ein Stehpublikum gibt es diesmal nicht. „Darüber hinaus lassen wir noch zusätzlichen Abstand zwischen den Stühlen der Besuchergruppen“, sagt SWR-Sprecherin Marion Erös, „wir verkaufen den Gästen, die zusammen buchen, zusammenhängende Sitze und tun damit noch mehr für die Sicherheit als vorgeschrieben ist.“ Daher variiere die Anzahl der verkauften Karten jeden Abend: „Wir liegen aber ungefähr bei 2000 Tickets pro Termin.“ Wie in den Vorjahren wird das sonst im Mai stattfindende Sommerfestival finanziell vom Land unterstützt.

Schlensog will Spyro Gira 2022 zu den Jazz Open holen

Die Gutscheinlösung, vom Gesetzgeber im Mai 2020 in Kraft gesetzt, sieht vor, dass Veranstalter für ausgefallene Konzerte nicht den Eintritt zurückzahlen müssen, sondern einen Gutschein aushändigen können. Ein Käufer von Karten für Spyro Gira in der Sparda-Bank beklagt, dass es selbst dann nur einen Gutschein gibt, wenn kein Ersatztermin feststeht. Er fordert das Geld zurück. Zu der Kritik sagt Schlensog: „Wir sind mit der Band im Kontakt und gehen davon aus, dass sie 2022 bei den Jazz Open spielen wird.“

Infos

Jazz Open
Neue Töne, neue Stars und ein neuer Termin – die Jazz Open 2021 finden vom 10. bis 19. September auf dem Schlossplatz und im Arkadenhof des Alten Schlosses mit einem neuen Line-Up internationaler Jazz-, Fusion-, Rock-, Blues- und Popstars statt. Das für Juli 2021 geplante Festival wird als Folge der Pandemie und aus Termingründen der gebuchten Künstler in den Sommer 2022 (7. bis 17. Juli) verlegt. Die Konzerte im Alten Schloss sind bereits ausverkauft. Katie Melua tritt etwa am 12. September auf, Element auf Crime am 13. September. Für die Konzerte auf dem Schlossplatz gibt es noch Karten: Liam Gallagher kommt am 15. September, Ben Howard am 16. September, Lianne La Havas und Sophie Hunger treten am 17. September auf, am 18. September folgt Parov Stelar, der bei den Jazz Open 2019 begeistert gefeiert worden. Weitere Infos und Karten unter: https://www.jazzopen.com/.

SWR-Sommerfestival
Tickets für das SWR-Sommerfestival 2021, das vom 19. bis zum 22. August auf dem Schlossplatz in Stuttgart stattfindet, gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei Easy Ticket unter der Telefonnummer 0711/2 555 555 oder unter easyticket.de (sofern nicht bereits ausverkauft). Die Ticketpreise liegen pro Abend zwischen 14 und 30 Euro inklusive Gebühren und VVS-Ticket.




Unsere Empfehlung für Sie