Festnahme in Bietigheim-Bissingen Lebensgefährtin mit Eisenstange bedroht

Die Polizei hat in Bietigheim einen betrunkenen 33-Jährigen festgenommen. Foto: dpa/Patrick Pleul
Die Polizei hat in Bietigheim einen betrunkenen 33-Jährigen festgenommen. Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein 33-Jähriger hat in Bietigheim seine Partnerin attackiert – er wollte Geld von ihr. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bietigheim-Bissingen - Ein 33-jähriger Mann hat am Mittwoch in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) seine zehn Jahre jüngere Lebensgefährtin angegriffen. Der Tatverdächtige sitzt nun unter anderem wegen räuberischer Erpressung in Untersuchungshaft. Wie die Polizei berichtet, hatte sich das Pärchen gegen 22 Uhr heftig gestritten, offenbar ging es um Geld. Der Mann forderte von seiner Partnerin Geld und eine Bankkarte und ging sie im Verlauf der Auseinandersetzung auch körperlich an. Außerdem drohte er ihr mit einer Eisenstange. Die 23-Jährige ließ sich davon aber nicht einschüchtern, sodass der Mann das Haus ohne Beute verließ. Beim Gehen schlug er mit der Eisenstange noch auf eine Mülltonne ein. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei.

Als der Randalierer später zurückkehrte, warteten die Beamten bereits und nahmen ihn fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte mit einem Wert von rund 1,8 Promille den Verdacht, dass der Mann erhebliche Mengen getrunken hatte. Er musste sich noch in der Nacht einer Blutentnahme unterziehen und blieb bis zum Morgen in einer Zelle. Der 33-Jährige wurde am Donnerstag von Kriminalbeamten einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte.




Unsere Empfehlung für Sie