Festnahmen in Sachsenheim Passant vereitelt Einbruch

Die Polizei hat zwei mutmaßliche Einbrecher in Kleinsachsenheim verhaftet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/Karl-Josef Hildenbrand
Die Polizei hat zwei mutmaßliche Einbrecher in Kleinsachsenheim verhaftet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/Karl-Josef Hildenbrand

Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag in Kleinsachsenheim zwei Männer festgenommen. Ohne die Hilfe von aufmerksamen Passanten hätten die Handschellen vermutlich nicht geklickt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kleinsachsenheim - Zwei Einbrecher sind der Polizei in der Nacht zum Donnerstag in Kleinsachsenheim (Kreis Ludwigsburg) ins Netz gegangen. Ohne die Hilfe von aufmerksamen Nachbarn hätten die Handschellen vermutlich nicht geklickt.

Am Mittwoch hatte ein Passant gegen 20 Uhr in der Großsachsenheimer Straße merkwürdige Geräusche vor einem Haus gehört, er sprach sich mit dem Sohn des Eigentümers ab, dann riefen die beiden die Polizei. Sie sahen dann zwei Männer davonlaufen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen, die aus der Luft von einem Polizeihubschrauber unterstützt wurden, fahndeten nach Verdächtigen – zunächst aber erfolglos. Gegen 0.30 Uhr meldete sich dann eine Frau, der zwei Personen in der Neuweiler Straße aufgefallen waren. Im Hudelweg entdeckte eine Streifenwagenbesatzung dann zwei Männer, die augenscheinlich auf der Flucht waren. Die Beamten stellten die 30 und 34 Jahre alten Männer und nahmen sie fest.

Die Beschreibungen der Zeugen, die wenige Stunden zuvor abgegeben worden waren, passten haargenau auf die Männer. Der BMW des Duos wurde sichergestellt, die beiden Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.




Unsere Empfehlung für Sie