Fettnäpfchen in Ludwigsburg Zehn Sätze, die ein Ludwigsburger nie sagen würde

Von  

Sie sind gerade erst hierher gezogen? Oder arbeiten nur in Teilzeit hier? Hauptsache, Sie blamieren sich im Gespräch mit den Einheimischen nicht. Dafür haben wir ein paar Tipps gesammelt.

„Das sind aber schöne Renaissance-Schlösser hier!“ Nein, nein, nein! Ludwigsburg ist eine BAROCK-Stadt. Die ganze Stadt ist nach einem wohltuend geometrischen Muster auf dem Reissbrett geplant worden und alle drei Schlösser sind im barocken Stil gebaut. Also kein melancholisches Nacheifern antiker Baukunst, sondern absolutistischer Prunk und Protz. Die Ludwigsburger klotzen eben gerne. Foto: Schloss Ludwigsburg 10 Bilder
„Das sind aber schöne Renaissance-Schlösser hier!“ Nein, nein, nein! Ludwigsburg ist eine BAROCK-Stadt. Die ganze Stadt ist nach einem wohltuend geometrischen Muster auf dem Reissbrett geplant worden und alle drei Schlösser sind im barocken Stil gebaut. Also kein melancholisches Nacheifern antiker Baukunst, sondern absolutistischer Prunk und Protz. Die Ludwigsburger klotzen eben gerne. Foto: Schloss Ludwigsburg

Ludwigsburg - Der Ludwigsburger ist ein zartes Wesen. Er muss mit der Tatsache leben, dass seine Stadt viel schöner ist als Stuttgart – und trotzdem leer ausging, als Fürsten von annodazumal sich für jene Stadt als ihren Hauptsitz entschieden, an der der Neckar eigentlich nur vorbeifließt.

Bloß nicht als Outsider outen!

Jedenfalls gibt es im Umgang mit dem gemeinen Ludwigsburger einiges zu beachten, wenn man will, dass dieser einem wohlgesonnen ist und bleibt. In unserer Bildergalerie haben wir zehn Sätze gesammelt, die man in Anwesenheit von Einheimischen tunlichst nicht aussprechen sollte. Denn sie entlarven einen sofort als Outsider, als Ahnungslosen oder am schlimmsten: als Reingschmeckten ausm Kessel!