Feuer in Männerwohnheim Alle Esslinger Brandopfer sind versorgt

Von hol 

Vom Feuer in einem Männerwohnheim in Oberesslingen sind 25 Personen betroffen. Sie können zunächst in den Stadtteil Weil umziehen.

Nach dem Brand ist das Männerwohnheim zunächst nicht bewohnbar. Foto: SDMG/ Woelfl
Nach dem Brand ist das Männerwohnheim zunächst nicht bewohnbar. Foto: SDMG/ Woelfl

Esslingen - Für die rund 25 Bewohner des Männerwohnheims in Oberesslingen, das am Samstag durch einen Brand unbewohnbar geworden ist, hat die Stadt ein Ersatzquartier gefunden. Zunächst waren die Männer in der Sporthalle der Herderschule untergebracht worden. Am Dienstag soll nun ein Großteil von ihnen in die Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises in der Klosterallee in Weil umziehen.

Mittelfristig soll das Wohnheim in der Plochinger Straße wieder nutzbar gemacht werden. Ein genauer Zeitplan hierfür steht noch nicht fest. Alle Bewohner hatten aus unterschiedlichen Gründen ihre Wohnung verloren und waren zur Vermeidung von Obdachlosigkeit in das städtische Gebäude eingewiesen worden. Der Sozialdienst stellt die Betreuung der Bewohner sicher. Der in der Turnhalle geplante Schul- und Vereinssport soll von Mittwoch an wieder möglich sein.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie